Neues Upgrade für MolecuLight i:X® ermöglicht schnellere, präzisere digitale Messung der Wundfläche

Toronto (ots/PRNewswire) - - MolecuLight Inc., der weltweit führende Anbieter von tragbaren Fluoreszenz-Bildgebungsgeräten zur Echtzeit-Visualisierung von Bakterien in Wunden, hat ein umfangreiches Upgrade für die i:X-Funktion zur digitalen Wundvermessung herausgegeben. Ärzte profitieren dadurch von einer schnelleren und präziseren digitalen Messung der Wundfläche. Eine neue "Auto Mode"-Funktion in i:X ermöglicht die zuverlässige Detektion komplexerer Wundränder, außerdem kann der Arzt jetzt auch eine Tiefenmessung eingeben.

i:X-Plattform ermöglicht präzise Wundvermessung, bietet genauere Visualisierung und laufende Wunddokumentation in Kombination mit Fluoreszenz-Bildgebung

"Wir und andere haben gezeigt, dass bei der Messung der Wundfläche im Rahmen der Standardpflege (Länge x Breite) die Wundausdehnung um mehr als 30 % überschätzt wird1. Für die Dokumentation des Wundverlaufs ist das ein inakzeptabler Wert", sagte Danielle Dunham, Product Manager für die MolecuLight i:X-Plattform. "Mit dem Upgrade der Wundmessfunktion von MolecuLight kombiniert das Gerät eine präzise Wundvermessung mit fortschrittlicher Fluoreszenz-Bildgebung für eine genauere Visualisierung von Bakterien in Wunden. Der Arzt kann sich so bei der patientennahen Wundbeurteilung und Entscheidungsfindung auf mehr Informationen stützen."

Ärzte sind auf eine genaue Wundvermessung angewiesen, um den Fortschritt der Wunde und die Wirkung des Behandlungsplans zu beurteilen. Die manuelle Messung der Länge und Breite der Wunde mit einem Lineal nach derzeitigem Pflegestandard führt zu höchst subjektiven, ungenauen Messungen. Das Upgrade von MolecuLight i:X umfasst eine "Auto Mode"-Funktion, mit der Ärzte die Wundränder schnell und präzise lokalisieren können. Wunden lassen sich mit einer Genauigkeit von mehr als 95 % messen, außerdem sind Messungen verschiedener Ärzte konsistenter1 als beim manuellen Verfahren.

Mit MolecuLight i:X erfasst der Arzt einfach ein Bild der Wunde mit MolecuLight WoundStickers neben der Wunde. Die "Auto Mode"-Funktion basiert auf ausgeklügelten Algorithmen zur präzisen Lokalisierung und Dokumentation des Wundrands mit anschließender Berechnung der Oberfläche, Länge und Breite der Wunde. Darüber hinaus kann der Arzt jetzt auch eine Tiefenmessung eingeben. Dies beschleunigt die Dokumentation der Wundvermessung, und es steht mehr Zeit für die Behandlung des Patienten und die Wundversorgung zur Verfügung. Ein Video zum neuen digitalen Wundvermessungs-Workflow von i:X finden Sie unter: https://tinyurl.com/wo79e5j.

Literatur: 1Raizman, R, J Wound Care. 2. Dez. 2019;28(12):824-834

Informationen zu MolecuLight Inc.

MolecuLight Inc. (www.moleculight.com) ist ein kanadisches Privatunternehmen, das eine Fluoreszenz-Bildgebungsplattform für diverse klinische Märkte entwickelt hat. Das erste für die kommerzielle Verwendung freigegebene Produkt von MolecuLight ist MolecuLight i:X®, das durch Zubehör erweitert werden kann. Die tragbare Lösung dient der Fluoreszenz-Bildgebung in Echtzeit und wird weltweit auf dem Markt für Wundversorgungsprodukte angeboten. Das MolecuLight i:X liefert Informationen über die fluoreszierenden Eigenschaften von Wundflächen, die mit Bakterien belastet sind. Dies verbessert die ärztliche Entscheidungsfindung im Hinblick auf Diagnose und Behandlung. Das Unternehmen vermarktet seine einzigartige Fluoreszenz-Bildgebungsplattform auch auf anderen Märkten mit global relevantem und ungedecktem Bedarf, darunter Lebensmittelsicherheit, Kosmetika und weitere wichtige industrielle Märkte.

MolecuLight ist weltweit über seinen Hauptsitz und Niederlassungen in verschiedenen Ländern tätig, darunter MolecuLight Inc. (Kanada), MolecuLight Corp. (USA), MolecuLight GmbH (Deutschland), MolecuLight France, MolecuLight UK Ltd., MolecuLight Italy S.R.L. und MolecuLight Holland B.V. Lokale MolecuLight-Teams für Vertrieb und klinische Anwendung unterstützen die Kunden durch klinische Demonstrationen und ein umfassendes MolecuLight-Schulungsprogramm sowie bei der Nutzung von i:X im klinischen Alltag.

Weitere Informationen erhalten Sie von: Rob Sandler, Chief Marketing Officer, MolecuLight Inc., M: 416.274.8166, rsandler@moleculight.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006