„Narrisch guat“: Das zweite Pointenfeuerwerk am 22. Februar in ORF 2

Die Faschingshighlights im ORF-TV

Wien (OTS) - Die besten Witze, Schmähs und Pointen der österreichischen Faschingsgilden – bis zu 830.000 Seherinnen und Seher wollten sich beim ersten Teil des Faschingsklassikers bereits „Narrisch guat“ unterhalten lassen. Am Samstag, dem 22. Februar 2020, folgt um 20.15 Uhr in ORF 2 der zweite Teil des Pointenfeuerwerks. Dann starten folgende Faschingsgilden ihren Großangriff auf die Lachmuskeln der Zuschauerinnen und Zuschauer: Die Garde Frankenburg, der Kulturkreis Bad Gleichenberg mit „Calimeros Rendezvous“, die Faschingsgilde Vorchdorf mit der „Faschingshitparade“, die Strasser Faschingsgilde mit „Franjo auf Kur“, Andy & Willi mit „Der Tschentsche und seine Henriette“, Heckmeck mit „Die Virenanstalt“, die Ligister Faschingsrunde mit den „Wiener Sängerknaben“, die Faschingsgilde Steuerberg mit „Am Reiterhof“, Walter Kammerhofer mit „Die Lösung“, der Feistritzer Faschingsrat mit „Chantal“, der Feldkirchner Faschingsklub mit „Morgenstund hat Gold im Mund“, die Narrenrunde St. Paul mit „Der Kamerad“, die Narrenrunde Lavamünd mit dem „Krankenbesuch“, die Kulturinitiative St. Andrä mit „Für’n Rest anstatt Forest“ und Heinz Lagler als „Der Stadtmasseur“.

Weitere Faschingshighlights im ORF-TV: Vom „Villacher Fasching“, über das „OKIDOKI“-Kinderprogramm …

Der „Villacher Fasching“ bildet am Faschingsdienstag, dem 25. Februar, um 20.15 Uhr in ORF 2 wieder den traditionellen Höhepunkt der lustigsten Zeit des Jahres. Auch bei „Hallo OKIDOKI“ wird der Fasching gebührend gefeiert: Am Samstag, dem 22. Februar, ab 8.00 Uhr sucht Christoph mit Kater Kurt ein verrücktes Kostüm für eine Faschingsparty. Außerdem gehen sie der Frage nach, warum eigentlich Fasching gefeiert wird und wie Karneval in anderen Ländern aussieht. Und am Sonntag, dem 23. Februar, gibt es um 7.30 Uhr in ORF 1 bei „Kasperl & Co: Omas Krapfen sind die besten“ den alljährlichen Krapfenbackwettbewerb.

… bis zum Rosenmontag und Faschingsdienstag …

Die Faschingszeit ist auch die Zeit der Bälle, und so lädt Armin Assinger am Montag, dem 24. Februar, acht Kandidatinnen und Kandidaten in ihren schönsten Balloutfits um 20.15 Uhr in ORF 2 zur „Faschings-Millionenshow“. Außerdem ziehen 2020 auch der närrische Nachwuchs bei „Mini Lei Lei“ (24. Februar, 14.55 Uhr, ORF 1), die Mitwirkenden bei „Das Steirerland im Narrengewand“, dem Faschingsumzug der „Kleinen Zeitung“ in Graz (25. Februar, 13.15 Uhr, ORF 2), und Barbara Karlichs humorige Gäste bei ihrem Faschingskabarett (25. Februar, 16.00 Uhr, ORF 2) alle Spaßregister.

ORF III Kultur und Information feiert den Fasching ebenfalls ausgiebig. Am Rosenmontag, dem 24. Februar, präsentiert Felix Dvorak ab 12.40 Uhr in sieben Folgen von „Humor kennt keine Grenzen“ Sketches aus dem Archiv u. a. mit Ossy Kolmann, Harald Juhnke und Otto Schenk. Im Hauptabend blickt ORF-III-Moderator Peter Fässlacher in „Fasching mit Nia“ (20.15 Uhr) gemeinsam mit Michael Niavarani auf dessen besten Momente seines humoristischen Schaffens zurück und generiert dabei so manche neue Pointe. Danach zeigt ORF III „Klaus Eckel: Zuerst die gute Nachricht“ (21.05 Uhr) und das legendäre Programm „Atompilz von links“ (22.15 Uhr) mit Alfred Dorfer, Andrea Händler, Roland Düringer und Reinhard Nowak. Am Faschingsdienstag, dem 25. Februar, bringt ein „ORF III Spezial“ ab 11.25 Uhr acht Ausgaben der Stand-up-Comedy „Wer lacht gewinnt“, präsentiert von Michael Niavarani und Ossy Kolmann, gefolgt von zwei Best-of-Sendungen. Als Highlight des Faschingsschwerpunkts in ORF III ist die von Denise Seifert gestaltete Neuproduktion „Lachen mit Maschek – Jeder Schmäh a Watschn“ (20.15 Uhr) mit einem Best-of der Fernsehauftritte zu sehen. Außerdem schaut die Doku der Comedy-Gruppe bei der Arbeit über die Schulter und lässt ihre Mitglieder Peter Hörmanseder, Ulrich Salamun und Robert Stachel sowie manche der Parodierten – etwa Heinz Fischer, Herbert Prohaska oder Ingrid Thurnher – zu Wort kommen. Zum Abschluss des ORF-III-Schwerpunkts gibt es zwei Folgen von „Lukas Resetarits: Schmäh“ (ab 21.05 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006