SDRPY gründet Vereinigung für den Wiederaufschwung der Landwirtschaft im Jemen

Al-Jawf, Jemen (ots/PRNewswire) - Unter der Schirmherrschaft des Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen (SDRPY) wurde die Ma'in Association gegründet, bei der es sich um der erste landwirtschaftliche Vereinigung in der jemenitischen Provinz Al-Jawf nach jemenitischem Recht für NROs und Privatunternehmen handelt. Die Vereinigung wird daran arbeiten, Landwirten im Jemen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen und dazu beizutragen, den Agrarsektor im Gouvernement Al-Jawf zu entwickeln.

Die Ma'in Association - die nach dem antiken jementischen Königreichs Ma' benannt wurde das seinen Ursprung im ersten Jahrtausend vor Christus hatte - wird sich einer Reihe von Anforderungen des Agrarsektors gegenübersehen, alte Methoden an neue Verfahren anpassen, zur Stabilität der Preise von Waren und Dienstleistungen beitragen, Bürger in den Bereichen Projektmanagement und gemeinnütziger Arbeit schulen, die Nachfrage studieren und Lösungen vorschlagen müssen. Zu den Tätigkeiten der Vereinigung gehören die Pflanzenzucht, Viehzucht, Veterinärdienstleistungen, Honigerzeugung, Produktmarketing und Wiedergewinnung, Wiederaufbau und Entwicklung von landwirtschaftlich genutzte Flächen.

Die Provinz Al-Jawf ist für ihre große Zahl an Anbaukulturen bekannt und macht ca. 6 % der landwirtschaftlichen Produktion aus. Die Ma'in Association hat einerseits vor, die Erzeugung durch die Lieferung von hierfür erforderlichen Produkten an die Landwirte zu erhöhen und zusammen mit Geberstellen und internationalen Organisationen die Unterstützung der Landwirte zu koordinieren, landwirtschaftliche Kredite in Koordination mit den entsprechenden Behörden auszuweiten, Herausforderungen zu beseitigen, denen die Branche gegenübersteht und neue Technologien zu entwickeln, um herausragende Leistungen zu erzielen.

SDRPY strebt durch die Gründung der Vereinigung einen Austausch des Know-hows der jemenitischen und saudischen Erfahrungen in der landwirtschaftlichen Entwicklung an, wozu auch die Art und Weise gehört, wie Gemeinschaften miteinander arbeiten, um einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und die Meinungen von Landwirten und Offiziellen in den verschiedenen Direktoraten der Provinz durch Workshops des Programms zu vereinen, um die Herausforderungen zu behandeln, denen sich die landwirtschaftliche Entwicklung in dem Gouvernement gegenübersieht.

Gewächshäuser

SDRPY hat Projekte für den Aufbau und Betrieb von Gewächshäusern in verschiedenen Gouvernements des Jemens eingerichtet, u. a. in Hajjah, Al-Mahra. Gewächshäuser gelten als die aktuellsten und wichtigsten Initiativen von SDRPY im Jemen und stellen einen tatsächlichen Pfeiler des Agrarsektors des Jemens dar. Da sie nicht durch Klimabedingungen beeinflusst werden und eine Umgebung bieten, die sich für einen ganzjährigen Anbau und die Diversifizierung von Kulturen eignet, stehen Gewächshäuser für eine Quelle konstanten, materiellen Ertrags und stellen eine sichere Methode zur Steigerung des Einkommens und zur Gewährleistung der Lebensgrundlagen der Landwirte dar.

Gewächshäuser tragen durch den Einsatz von Tropfbewässerung zur Senkung von Wasserverschwendung bei. Das Kondenswasser aus Wassertropfen, die in Gewächshäusern verdunsten, wird in Wasser umgewandelt, das sich für die Bewässerung eignet und wird somit wiederverwendet. Des Weiteren, erfolgt bei Gewächshauskulturen aufgrund der vorherrschenden geschützten Umgebung häufig eine Bio-Anbauweise. Die Produktionskapazität ist aufgrund der eingesetzten Technologie höher als bei der Produktion auf Feldern, wodurch die Anbaukulturen gegen Stürme und Schädlinge geschützt werden können.

Bewässerung

SDRPY hat im Jemen über 40 Brunnen saniert und neu gebohrt und sie mit solarbetriebenen Pumpen ausgestattet, um genügend Wasser für den täglichen Bedarf der Bevölkerung vor Ort für eine autarke Landwirtschaft bereitzustellen. Das Grundwasser der Landwirtschaftsbetriebe im Jemen stellt eine wichtige Quelle für die Bewässerung des Landes und die Viehtränke dar.

Bedarfsbewertung, Erweiterung von Möglichkeiten

Mitarbeiter von SDRPY treffen sich regelmäßig mit Offiziellen des jemenitischen Agrarsektors und Ingenieure des Programms führen in ländlichen Gebieten regelmäßige Besuche auf den Feldern durch, um die jemenitischen Landwirte zu treffen und den Bedarf in Abstimmung mit den lokalen Behörden festzulegen. SDRPY möchte den Bedarf der Landwirte decken, ihre Einkommen stärken, Arbeitsplätze schaffen, das Land zurückgewinnen und bestellen, Gewächshausprojekte unterstützen und landwirtschaftliche Ausrüstung und Zubehör sichern.

Die Landwirtschaft ist die Haupteinnahmequelle für die meisten Menschen des Jemens, wo 47,68 % der Bevölkerung direkt in der Branche beschäftigt sind und mehr als 70 % zum Erzielen ihres Einkommens von ihr abhängig sind. Daher strebt SDRPY danach, die Landwirte im Jemen zu stärken und ihren Beruf als nachhaltige Quelle für die Lebensgrundlage ihrer Familien zu fördern. Landwirtschaftliche Projekte sorgen für eine direkte und indirekte Erweiterung der Beschäftigungsmöglichkeiten und machen die Landwirtschaft zu einem entscheidenden Faktor für den Aufschwung des Jemens.

Das Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen (SDRPY) hat einige Projekte für eine nachhaltige Entwicklung aufgelegt, um den Agrarsektor im Jemen zu unterstützen. SDRPY konzentriert sich auf landwirtschaftliche Projekte mit nachhaltigen Lösungen, um dazu beizutragen, die Ernährungssicherheit zu sichern, den Grad der Bewässerung zu erhöhen und Produktivität und Effizienz zu steigern.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1091646/SDRPY_1.jpg

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1091647/SDRPY_2.jpg

Rückfragen & Kontakt:

media@sdrpy.gov.sa

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0019