Zweite Wiener IT Enterprise Architecture Management Konferenz

Fachkonferenz „IT Enterprise Architecture Management“ (EAM) am 27.2.2020 am Erste Campus in Wien - Top Speaker von Erste Bank Group AG, Salzburg AG, ÖBB bis zum BRZ

Wien (OTS) - Zentrale Herausforderung in Zeiten von Cloud, IoT, Big Data und einer Vielzahl von Applikationen ist eine strategische Planung der IT-Unternehmensarchitektur. Genau hier setzt die Fachkonferenz „IT Enterprise Architecture Management“ (EAM) an, die am 27.2.2020 am Erste Campus in Wien stattfindet und von CON.ECT Eventmanagement mit Unterstützung des VÖSI(Verband Österreichischer Software Industrie) veranstaltet wird.

Primäres Ziel der EAM Fachkonferenz, die im Zuge der CON.ECT Informunity Reihe stattfindet, ist es, ausgehend von aktuellen Herausforderungen aus der Unternehmenspraxis kompaktes anwenderorientiertes Wissen zu EAM und den damit verbundenen Instrumenten zu vermitteln. Dazu wurden zahlreiche Top-Speaker von Salzburg AG, Erste Group Bank AG, ÖBB Infrastruktur, Concordia Versicherung, Raiffeisen Bank International sowie vom Bundesrechenzentrum verpflichtet. Als Keynote-Speaker wird Matthias Strolz visionäre Gedanken zur Organisations-Entwicklung einbringen. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen drei große Schwerpunkte: die Business Architektur als Schlüssel zur digitalen Transformation, das Spannungsfeld zwischen Architektur Governance und agilen Teams sowie alle Herausforderungen rund um Cloud Architektur und Cloud-Orchestrierung.

"Enterprise Architektur Management (EAM) gewinnt eine immer höhere Bedeutung für den Unternehmenserfolg, denn die Qualität der Architektur stellt eine wesentliche Basis für den Erfolg digitaler Transformationsprozesse und Projekte dar", stellt Peter Lieber, Präsident des VÖSI (Verband Österreichischer Software Industrie) und Eigentümer des auf EAM spezialisierten IT-Unternehmens SparxSystems CE, fest. Beim VÖSI wurde übrigens eine eigene Special Interest Group EAM eingerichtet. Gegründet wurde diese Initiative von SparxSystems CE (Anbieter Modellierungswerkzeug), FireStart (Anbieter BPM Plattform), und CON.ECT Business Academy (Veranstaltungen und Seminare), die Mitwirkung steht allen Interessierten offen. Gemeinsam sollen die Potenziale von EAM im Hinblick auf einen unternehmerischen Wertebeitrag ausgelotet werden.

Für die Qualität der inhaltlichen Gestaltung und Ausrichtung der EAM-Fachkonferenz sorgt ein Programmkomitee bestehend aus Vertretern von Unternehmen wie der sIT Solution, Novomatic, Erste Asset Management, Erste Group Bank und EVN unter der Leitung von Andreas Pirkner und CON.ECT Eventmanagement in Kooperation mit dem VÖSI (Verband Österreichischer Software Industrie) und dem Future Network. Die EAM-Konferenz, die heuer zum zweiten Mal über die Bühne geht, richtet sich an alle CIOs, CDOs, Enterprise IT Architekten, Solution und System-Architekten – kurz alle Führungskräfte, die im IT Management Planungs- und Steuerungsaufgaben haben.

Die gesamte Pressemeldung, Details zum Termin und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier bzw. auf www.voesi.or.at

IT Enterprise Architecture Management Fachkonferenz

VÖSI-Mitglieder erhalten 100 Euro Ermäßigung auf die Teilnahmegebühren

Datum: 27.02.2020, 09:00 - 18:00 Uhr

Ort: Erste Campus
Am Belvedere 1, 1100 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

VÖSI Verband Österreichischer Software Industrie
VÖSI Generasekretär Dr. Max Höfferer
+43 (0)650 4457695
office@voesi.or.at
www.voesi.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSO0001