„ORF III Themenmontag“ zum Opernball: „Die Opernball-Revue: Mode von damals“ und „Die ORF III Opernball-Parade“

Außerdem: Mockumentary „Die Opernball-Verschwörung“, „ORF III AKTUELL“ zur Landtags-Konstituierung im Burgenland

Wien (OTS) - Der „ORF III Themenmontag“ widmet sich am 17. Februar 2020 ab 20.15 Uhr – in teils humoristischer Weise – dem traditionsreichen Wiener Opernball. Am Vormittag zeigt „ORF III Aktuell“ (9.55 Uhr) wie der neu gewählte Burgenländische Landtag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentrifft. Nach der Wahl des Landtagspräsidiums steht die Wahl der neuen SPÖ-Alleinregierung mit dem designierten Landeshauptmann Hans Peter Doskozil an der Spitze im Mittelpunkt. ORF-Burgenland-Politredakteurin Patricia Spieß wird, unterstützt von Politexpertin Katrin Praprotnik, die Sondersendung kommentieren. Neben der Live-Berichterstattung sind auch Porträts der neuen politischen Verantwortungsträger und Beiträge über die Chronologie der politischen Ereignisse geplant.

Diese Woche stimmt „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) auf den Opernball ein und meldet sich dazu direkt aus der Wiener Staatsoper. Zu Wort kommen der scheidende Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Opernballexpertin Marion Nachtwey und ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher. Auch Aida Garifullina und Piotr Beczała, die das diesjährige Traumduett singen, werden als Gesprächspartner erwartet.

Den Hauptabend eröffnet die 2015 entstandene Dokumentation „Die Opernball-Revue: Mode von damals“ (20.15 Uhr). Darin analysieren Karl Hohenlohe, Christoph Wagner-Trenkwitz, die langjährige Opernball-Organisatorin Lotte Tobisch und Modeexpertin Isabella Klausnitzer, wie sich die Opernball-Mode in den Jahren entwickelt hat und was die modischen Highlights oder „Katastrophen-Outfits“ waren. Anschließend steht „Die Opernball-Parade mit Kari und Christoph“ (21.05 Uhr) auf dem Programm. Darin lassen Hohenlohe und Wagner-Trenkwitz die Geschichte des Opernballs Revue passieren, eine teils heitere, teils kuriose Mischung aus Höhe- und Tiefpunkten. Nichts und niemand bleibt verschont, wenn die beiden zum pointierten Kommentar ausholen. Um 21.55 Uhr zeigt ORF III die Mockumentary „Die Opernball-Verschwörung“ (21.55 Uhr) von Christian Papke. Während Tausende Gäste ahnungslos das rauschendste Fest des Wiener Faschings genießen, tobt hinter den Kulissen ein Machtkampf um den renommierten Opernball. Ein vermeintlich immer loyales Moderatorenduo hat, wie es scheint, versucht, diese österreichische Institution an einen Privatbieter zu verkaufen. Dem Vernehmen nach handelt es sich bei der anonym gehaltenen Person um einen Investor mit engem Beziehungsgeflecht zur Wiener Opernszene. Wenn auch vorerst für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung gilt, zeichnet sich ein Skandal ersten Ranges ab, der wohl nicht zufällig wenige Tage vor dem Großereignis selbst losgetreten wird. Der „ORF III Themenmontag“ schließt mit der „ORF III Faschingssitzung mit Kari und Christoph“ (22.45 Uhr). Das berühmt-berüchtigte Moderatorenduo Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz ist mittlerweile nicht nur zu Opernballexperten, sondern auch zu wahren Faschingskennern geworden. Gemeinsam durchforsten sie das ORF-Archiv nach den lustigsten, emotionalsten und skurrilsten Momenten des Opernballs sowie nach allem anderen Närrischen, das sich in den vergangenen Jahrzehnten im Fasching ereignet hat.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001