ZackZack: Eurofighter: Schmiergeldanschuldigungen gegen Politpromis

Geheime Tonbandaufnahmen liegen ZackZack vor

Wien (OTS) - Der Eurofighter-Hersteller EADS gab vor einem US-amerikanischen Gericht zu, bis zu 55 Millionen Euro Schmiergeld an österreichische Politiker bezahlt zu haben – aber an wen?

In geheimen Tonbandaufnahmen, die ZackZack vorliegen, werden hochrangige Politiker beschuldigt, Schmiergelder angenommen zu haben. Darunter: Karl-Heinz Grasser, Herbert Scheibner, Alfred Gusenbauer und Michael Häupl.

Die oben genannten Personen verwehren sich gegen die Anschuldigungen der ehemaligen BZÖ- und Team Stronach-Abgeordneten Elisabeth Kaufmann Bruckberger.

Lesen Sie hier die ganze Story:

https://zackzack.at/2020/02/14/eurofighter-geheime-tonbaender-schmiergeld-anschuldigungen-gegen-polit-promis/


Rückfragen & Kontakt:

Büro Chefredaktion ZackZack.at:

Dr. Thomas Walach, Chefredakteur: tw@zackzack.at
Benjamin Weiser, B.A. MA., Chefredakteur-Stv.: bw@zackzack.at

0043 (0) 676 848843450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DOG0001