Kuntzl kritisiert Faßmann: „Weg zur Bildung wird zum Hürdenlauf, bei dem viele auf der Strecke bleiben“

Jungen Menschen Studierwilligkeit abzusprechen, ist eines Bildungsministers unwürdig – Grüne tragen bildungsfeindlichen Kurs der ÖVP mit

Wien (OTS/SK) - Empört reagiert SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl auf die heutigen Aussagen von ÖVP-Bildungsminister Faßmann in Sachen Uni-Aufnahmeprüfungen. „Die Beantwortung einer SPÖ-Anfrage zu den Auswirkungen von Zugangsregeln hat gezeigt, dass sich die immer höheren Zugangshürden dramatisch auswirken. Obwohl sich ganz klar zeigt, dass durch Aufnahme- und Auswahlverfahren, Online-Assessments und Aufnahmetestgebühren immer mehr Menschen vom Studieren abgehalten werden, fällt Minister Faßmann nichts anderes dazu ein, als StudienanwärterInnen die Studierwilligkeit abzusprechen. Das ist eines Bildungsministers unwürdig“, betonte Kuntzl heute, Donnerstag. Für die SPÖ-Wissenschaftssprecherin ist klar: „Schon unter Schwarz-Blau wurde der Weg zur Bildung immer mehr zum Hürdenlauf, bei dem immer mehr Studienwillige auf der Strecke bleiben. Schwarz-Grün setzt diesen Kurs ungebrochen fort. Es ist unfassbar, dass die Grünen den bildungsfeindlichen Kurs der ÖVP mittragen“, sagte Kuntzl gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die schwarz-grüne Regierung halte nicht nur an den zahlreichen Zugangshürden und an den Studiengebühren für erwerbstätige Studierende fest, sondern hat sich laut Regierungsprogramm auch darauf geeinigt, die Studiengebühren sogar noch zu erhöhen. „Statt endlich die von der SPÖ lange geforderte Anpassung der Studienbeihilfe an die Inflation vorzunehmen, will die schwarz-grüne Regierung die Studiengebühren ‚regelmäßig valorisieren‘, also erhöhen. Das wird zusammen mit den anderen bildungsfeindlichen Maßnahmen noch mehr Studierende, und hier vor allem junge Menschen aus ärmeren Haushalten, vom Studieren abhalten“, sagte Kuntzl. Im Gegensatz zur Regierung, die jungen Menschen Lebens- und Zukunftschancen verbaue, steht die SPÖ für bestmögliche Bildungschancen, so Kuntzl. (Schluss) mb/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004