Grüne Frauen Wien/Huemer: V-Day 14. Februar als weltweiter Mahntag für ein Ende der Gewalt an Frauen

Wien (OTS) - „Bewusstseinsarbeit und Aufklärung muss im Kampf gegen Gewalt an Frauen ganz oben stehen“, so Barbara Huemer, Frauensprecherin der Grünen Wien, anlässlich des diesjährigen V-Day am 14. Februar: „Gewalt an Frauen darf nie zum Normalzustand werden und ist durch nichts zu rechtfertigen oder zu entschuldigen. Keine Religion, keine Tradition, kein Gesetz und keine Person haben das Recht, die Würde der Frau anzugreifen oder zu verletzen“. Der V-Day ist ein globaler Bewusstseinstag für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und wird auch von den Grünen Frauen Wien unterstützt. Kampagnen wie „One Billion Rising“ am V-Day stehen für Empowerment von Frauen und Mädchen.

„Gewalt an Frauen ist eine Menschenrechtsverletzung und muss auch so geahndet werden. Es gibt ein klares Bekenntnis der Stadtregierung zu einem gewaltfreien Wien“, so Huemer. So wurden die Mittel für Frauenberatungen und -vereine aufgestockt, das Gewaltpräventions-programm für Schulen "Respekt - gemeinsam stärker" installiert und es wird ein regelmäßiger Austausch mit allen Gewaltschutzeinrichtungen gepflegt. Zukunftsweisend ist auch das fünfte Frauenhaus in Wien, das sich bereits in Bau befindet. Ab 2022 stehen dort weitere 50 Plätze zur Verfügung - insgesamt sind es dann 225 Plätze für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder. „Wien übererfüllt damit die Europarats-Richtline von einem Frauenhausplatz pro 10.000 EinwohnerInnen“, betont Huemer abschließend.


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001