ASFINAG Verkehrsausblick: Starker Rückreiseverkehr zum Ende der Semesterferien

Wien (OTS) - Am Wochenende gehen die Semesterferien im Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg zu Ende. Dazu dürfte die gute Wetterprognose weiter viele Wintersportlerinnen und –sportler in die Skigebiete locken. Das bedeutet: am Samstag und Sonntag ist mit starkem Rückreiseverkehr rund um die Skihochburgen zu rechnen. In Oberösterreich und in der Steiermark kommt noch der Semesterferienbeginn dazu. Viel Verkehr also entlang der A 9 Pyhrn-,
A 10 Tauern-, A 12 Inntal- und A 14 Rheintal/Walgau Autobahn sowie auf der S 16 Arlberg Schnellstraße. Die ASFINAG empfiehlt daher, mehr Zeit bei der Fahrt auf diesen Abschnitten einzuplanen sowie auf Sicherheitsabstand und Geschwindigkeit zu achten.

Grenzkontrollen und Winterfahrverbote

Nach wie vor kann es aufgrund der anhaltenden Kontrollen auf deutscher Seite an den Grenzübergängen zu Verzögerungen bei der Ausreise kommen.

Auf der A 12 Inntalautobahn und der A 13 Brennerautobahn gelten an allen Samstagen seit 4. Jänner bis einschließlich 14. März 2020 von 7 bis 15 Uhr für Lkw, Lkw mit Anhänger und Sattel-Kfz mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen mit einem Fahrziel in Italien oder darüber hinaus, sowie mit einem Fahrziel in Deutschland oder darüber hinaus, Fahrverbote.

Ab Samstag beruhigt sich das Wetter und es wird milder. Davor ist jedoch noch mit Regen und Schnee zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
Mobil +43 (0)664 60108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001