Pekingese-Welpe freilaufend gefunden

Hunde immer chippen und registrieren

Wien (OTS/RK) - Der Pekingese-Welpe „Walter“ – wie er liebevoll im TierQuarTier Wien genannt wird – wurde freilaufend in einem Park in Wien Donaustadt von einer Tierfreundin gefunden.

Die verständigte Tierrettung der Stadt Wien brachte den gechippten – jedoch nicht registrierten – Welpen ins TierQuarTier Wien. Aufgrund der fehlenden Registrierung war es nicht möglich, seinen bisherigen Menschen zu verständigen.

Dies zeigt, wie wichtig es ist, seinen Hund – wie es auch gesetzlich vorgeschrieben ist – sowohl chippen als auch registrieren zu lassen. Walter wartet im TierQuarTier Wien auf seinen Menschen.

Das TierQuarTier Wien – Tierschutz auf modernster Ebene

Im TierQuarTier Wien – dem Tierschutz-Kompetenzzentrum der Stadt Wien – finden auf 9.700 m2 bis zu 150 in der Stadt Wien entlaufene, ausgesetzte, herrenlose oder abgenommene Hunde, 300 Katzen und einige hundert Kleintiere ein vorübergehendes Zuhause. Die Tiere werden während ihres Aufenthaltes bestens medizinisch versorgt, gepflegt und betreut – bis sie auf schöne, neue Plätze vergeben werden.

Pressebilder in Kürze abrufbar unter www.wien.gv.at/pressebilder.

Rückfragen & Kontakt:

Annemarie Hurban
TierQuarTier Wien
Süßenbrunner Straße 101, 1220 Wien
Telefon: +43 1 734 11 02 – 118
E-Mail: a.hurban@tierquartier.at
www.tierquartier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002