„Eco“ über Wirtschaftskriminalität in Österreich, hohe Kosten durch Sturmtief „Sabine“ und teure Skiunfälle

Am 13. Februar um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 13. Februar 2020, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Eurofighter, Ibiza & Co.: Wie korrupt ist Österreich?

Bestechungsgelder in der Causa Eurofighter, der Vorwurf des Postenschachers und geheimer Absprachen bei den Casinos Austria sowie das Ibiza-Video – es ist ein unschönes Bild, das Österreich hier international abgibt. Dass Bundeskanzler Sebastian Kurz die zuständige Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft kritisiert, verschärft die Situation noch zusätzlich. Wie leicht haben es Wirtschaftskriminelle hierzulande tatsächlich? Was tun die Ermittler, um den Kriminellen auf die Schliche zu kommen? Bericht: Lisa Lind, Emanuel Liedl.

Orkan „Sabine“: Sturmtief treibt Kosten hoch

Stromausfälle, umgestürzte Bäume, gesperrte Parks, stehende Züge und Flugzeuge, die nicht starten dürfen. Das Sturmtief „Sabine“ ist in Österreich angekommen und verursacht enorme Kosten. Die vom Klimawandel bereits stark belastete Land- und Forstwirtschaft ist besonders betroffen. Die gesamte Wirtschaft stellt sich zunehmend auf extreme Wetterereignisse ein. Bericht: Werner Jambor, Martin Steiner.

Teure Skiunfälle: Was Pistenrettung und Hubschrauber kosten

Die Ferien locken auf die Skipisten. Woran man ungern denkt: Im Jahr passieren rund 26.000 Skiunfälle. Neben Schmerzen und Spitalsaufenthalten können beträchtliche Kosten auf Verunfallte zukommen. Die Bergung nach Freizeit-Sportunfällen muss selbst bezahlt werden, falls man keine spezielle Versicherung hat. Eine Hubschrauber-Rettung kann schnell Tausende Euro kosten. Noch komplizierter wird es nach Kollisionen auf der Piste: Immer mehr Fälle landen vor Gericht. „Eco“ war in Vorarlberg unterwegs und zeigt, was Rettung und Bergung kosten und wie man sich vor teuren Folgen schützen kann. Bericht: Bettina Fink.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006