GBV Zahl des Monats Februar

65 € pro Monat betragen die durchschnittlichen Heiz- und Warmwasserkosten einer gemeinnützigen Wohnung.

Wien (OTS) - Mit 65 € pro Monat sind die Heiz- und Warmwasserkosten für Wohnungen von gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBVs) günstiger als in allen anderen Rechtsformen. Gründe hierfür sind u. a. die kompakte Bauweise, die flächendeckende gute Dämmung und die Energieeffizienz im Zuge der Sanierungen. Wohnungen von GBVs sind sogar günstiger als andere Geschoßwohnungen (private Mietwohnung: 73 €, Gemeindewohnung 68 €).
Quelle: Mikrozensus 2018, Auswertung GBV.

Die 185 gemeinnützigen Bauvereinigungen sind Unternehmen, die Wohnungen für brei­te Kreise der Bevölkerung zur Verfügung stel­len. Sie tun dies nicht in gewinnmaximierender, sondern in gemeinwohlorientierter Weise. Ihre Geschäftstätigkeit ist durch das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) sowie ergänzen­de Verordnungen reguliert. GBVs verwalten derzeit rund 940.000 Wohnungen, davon rund 620.000 eigene Miet- und Genossenschaftswohnungen.

Der monatliche GBV-Newsletter
Jetzt bestellen!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
Dr. Klaus Bichler
Öffentlichkeitsarbeit
01/505 58 24 229
knbichler@gbv.at
www.gbv.at
https://twitter.com/GBV_aktuell

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGB0001