18. Bezirk: Schau „Jüdische Schriftsteller“ endet Sonntag

Wien (OTS/RK) - Seit November 2019 läuft im Währinger Bezirksmuseum (18., Währinger Straße 124) eine interessante Sonder-Ausstellung über den Themenkreis „Jüdische Schriftsteller in Währing“. Bald endet die liebevoll gestaltete Schau: Nur mehr am Donnerstag, 13. Februar, von 18.00 bis 20.00 Uhr, sowie am Sonntag, 16. Februar, von 10.00 bis 12.00 Uhr, sind die Rückblicke auf die einstmaligen Wohnstätten jüdischer Literatinnen und Literaten im 18. Bezirk zu besichtigen. Das Publikum erfährt Wissenswertes über das Leben und die Publikationen der Schreiberinnen und Schreiber. Bildermaterial aus früherer Zeit plus Texte informieren in der Sonder-Ausstellung über Else Feldmann, Egon Friedell, Felix Salten, Arthur Schnitzler und andere Persönlichkeiten. Kuratorin ist die ehrenamtlich tätige Museumsleiterin Doris Weis. Der Zutritt ist kostenlos. Allfällige Spenden verwendet das freiwillig aktive Bezirkshistoriker-Team für kommende Museumsprojekte. Auskunft: Telefon 4000/18 127 und E-Mail bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005