Bilanz AK-Insolvenz-Rechtsschutz 2019: 30,4 Millionen Euro für Betroffene gesichert

Pressekonferenz

Linz (OTS) - 316 Betriebe mit insgesamt fast 2.200 Beschäftigten schlitterten im Vorjahr in Oberösterreich in die Insolvenz. Die Arbeiterkammer stand ihnen vom ersten Tag an zur Seite und sorgte dafür, dass sie so rasch wie möglich zu ihren offenen Löhnen und Gehältern kamen.

Bei einer Pressekonferenz am Freitag, 14. Februar 2020, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, mit dem Titel Bilanz AK-Insolvenz-Rechtsschutz 2019: 30,4 Millionen Euro für Betroffene gesichert informieren wir Sie über die Leistungen des AK-Insolvenz-Rechtsschutzes und über Daten und Fakten zu den größten Insolvenzen in Oberösterreich.

Als Gesprächspartner/-innen stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und die Leiterin des AK-Insolvenz-Rechtsschutzes, Mag.a Andrea Hilber, zur Verfügung.

Bilanz AK-Insolvenz-Rechtsschutz 2019: 30,4 Millionen Euro für Betroffene gesichert

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der Leiterin des AK-Insolvenz-Rechtsschutzes Mag.a Andrea Hilber

Datum: 14.02.2020, 10:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Mag. Michael Petermair
Kommunikation
Tel. 050/69 06-2190
michael.petermair@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001