AK Anderl: Öffis ausbauen, Pendlerpauschale gerechter und ökologischer machen

1-2-3 Ticket muss kommen / Öffis weiter ausbauen/Ökobonus für PendlerInnen

Wien (OTS) - „Wie Klimaschutz sozial gerecht gestaltet werden kann, zeigt sich gerade im Umgang mit den Pendlerinnen und Pendlern“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl zum Auftritt von Verkehrsministerin Leonore Gewessler in der ORF-Pressestunde. Die AK hat dazu Vorschläge auf den Tisch gelegt: Bisher sind Besserverdienende beim Pendlerpauschale bevorzugt. Das muss sich ändern. Die AK fordert, das Pendlerpauschale in einen kilometerabhängen Absetzbetrag umzuwandeln. „Einen Anreiz zum Umstieg auf die Öffis könnte ein Ökobonus bringen für die, die mit Öffis zur Arbeit fahren“, so Anderl. Gleichzeitig müssten die Öffis weiter massiv ausgebaut werden. Die AK fordert für den Klimaschutz in den 10 nächsten Jahren mindestens 10 Milliarden Euro mehr, davon 5,5 Milliarden zusätzlich für den Ausbau der Öffis. „Erfreulich ist, wenn es Bewegung bei den Öffi-Tickets gibt“, so Anderl. „Die Mehrkosten für die Tickets dürfen aber nicht auf Kosten des Öffi-Ausbaus gehen.“

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
ChefIn vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at
https://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001