Bürgermeister Michael Ludwig empfing Wiener Faschings-Gilden im Rathaus

Wien (OTS/RK) - Im Fasching steht die Welt Kopf – und auch das Rathaus. Heute, Freitag, haben Wiener Faschingsgilden aus den Bezirken rechts und links der Donau Bürgermeister Michael Ludwig im Rathaus getroffen und den Stadtchef mit einem Orden ausgezeichnet – sonst passiert das eher andersrum. „Wien ist bekannt für seinen Schmäh. Und ein guter Humor ist die beste Voraussetzung für einen gelungenen Fasching“, sagte Ludwig. Wie tausende Wienerinnen und Wiener wird auch der Bürgermeister den Fasching mit Besuchen auf Bällen und dem einen oder anderen Marillekrapfen feiern.

Beim Besuch im Rathaus nahmen Mitglieder der ältesten Faschingsgilde der Stadt, den Wiener Narren aus Döbling teil, ebenso wie ihren Nachbarn aus Währing und VertreterInnen des Narrenzentrum Ober St. Veit in Hietzing. Eine Abordnung der Meidlinger Faschingsgilde sowie der Gilden aus Jedlersdorf und Floridsdorf – dem Heimatbezirk des Bürgermeisters - kamen als Vorboten des Faschings ins Rathaus.

Angeführt wurden die Narren von dem diesjährigen Faschings-Landesprinzenpaar Prinz Andreas I. und Prinzessin Susanne I. sowie dem Präsidenten des Bundes Österreichischer Faschingsgilden, Adi Mittendorfer und der Präsidentin des Wiener Landesverbandes Brigitte Kreminger.

Bilder in Kürze unter www.wien.gv.at/presse/bilder abrufbar. (Schluss) ato/red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002