„Walking on Sunshine“ zwischen Frühlingsgefühlen und Karriereleiter

Neue Folge des ORF-Serienhits am 10. Februar in ORF 1

Wien (OTS) - Warum nicht nach den Sternen greifen und sich gleich als Generaldirektorin bewerben? Welche Spuren hat der ominöse Finanzskandal hinterlassen? Und wo tun sich vielleicht schon Frühlingsgefühle auf? Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl are „Walking on Sunshine” again, wenn am ORF-1-Serienmontag, dem 10. Februar 2020, um 20.15 Uhr eine neue Folge des ORF-Serienhits auf dem Programm steht. Vom preisgekrönten Wettermoderator Otto Cerny-Hohenburg geht es um 21.05 Uhr direkt zu den Stars und Sternchen bei den diesjährigen Academy Awards („And the Oscar goes to – Die Highlights aus Los Angeles 2020“). „Wischen ist Macht“ heißt es am ORF-1-Serienmontag dann wieder ab 17. Februar, wie gewohnt in einer Doppelfolge.

Mehr zum Inhalt der neuen Folge

„Walking on Sunshine“ (Folge 13 / Serienmontag, 10. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1)
Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin
In einer Episodenrolle u. a. Stefan Merki
Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Andreas Kopriva

Hoppala! Wer hat denn da bei Conny (Selina Graf) übernachtet? Davon, dass Willi (Sebastian Wendelin) wirklich ein lieber Kerl ist, muss er nicht nur seine Angebetete, sondern auch deren Onkel und Wohnungskollegen überzeugen, was naturgemäß nicht so leicht ist. Nach Tilias (Proschat Madani) Niederlage wird schnell klar, dass jemand für ihre Schmach büßen muss – fragt sich nur, wer. Was Tilia bleibt, ist ihre Eloquenz, mit der sie Lukas (Aaron Karl) schnell klar macht, wer eigentlich das Chefinnen-Gen besitzt. Apropos Chefin – warum nicht nach den Sternen greifen und sich als Generaldirektorin bewerben? Und apropos Karriere: Was macht Karl (Harald Windisch) eigentlich nach dem Finanzskandal, in den er verwickelt war? Wenigstens Otto (Robert Palfrader) wüsste, was gut für ihn wäre, nämlich wieder einmal zu zeigen, dass in ihm ein toller Journalist steckt. Gut, dass Jana da schon die großartige Idee hat, einen undurchsichtigen Klimaforscher ins Studio zu laden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003