TV-Tipp: „Tanzen wie zu Habsburgs Zeiten - 100 Jahre Wiener Unterhaltungskultur“ (11. Februar, 20.15 Uhr, ORF III)

Dokumentation über die Wiener Institution „Tanzschule Elmayer“

Wien (OTS) - Wer in Wien zur Tanzschule gehen soll, will oder muss, der denkt „den Elmayer“ immer mit. Entweder man besucht „selbstverständlich“ die traditionelle, im Jahr 1919 von Kavallerieoffizier Oberstleutnant Willy Elmayer gegründete Tanzschule, weil „in unserer Familie alle dort waren“, oder man erwähnt wenigstens eilfertig im Nebensatz, warum man „unbedingt“ eine andere Tanzschule besucht. So oder so: wenn in Wien das Wort Tanzschule fällt, ist der Name Elmayer nicht weit.

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte und von der Red Monster Filmproduktion im Jahr des hundertsten Geburtstags der Tanzschule realisierte Dokumentation „Tanzen wie zu Habsburgs Zeiten …“ zeigt eine Institution im Wandel der Generationen. Beim Elmayer werden mehr als nur Schrittfolgen vermittelt. Die Tanzschule hilft längst auch im weiteren Sinne beim Bewegen auf glattem Parkett und entlastet Eltern bei der Weitergabe von Etikette und Benimmregeln. Aber selbst businness-coachings gehören zum Angebots-Portfolio.

Im Rahmen der Sendereihe „Erbe Österreich“ zeigt ORF III am Dienstag, dem 11. Februar, um 20.15 Uhr ein Porträt der Tanzschule, deren Gründer in den 1930er Jahren an der Konzeption des heutigen Opernballs beteiligt war und die im Lauf der Jahre gesellschaftliche Umbrüche erlebte, in denen die Werte, für die sie steht, nicht immer gefragt waren.

Ein Foto der Produktion steht Ihnen auf der Website der RTR-GmbH unter https://www.rtr.at/de/pr/PI07022020FFAT zum Download zur Verfügung.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA und über Fördervoraussetzungen unter www.fernsehfonds.at.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Melanie Ensinger
FERNSEHFONDS AUSTRIA
+43 1 58058-467
melanie.ensinger@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001