EANS-News: Oberbank AG / a. o. Hauptversammlung

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen

Linz, 4.2.2020 - Oberbank: Aktionäre erteilen UniCredit Abfuhr

Die UniCredit hat sich bei der von ihr selbst verlangten außerordentlichen Hauptversammlung der Oberbank bei der deutlichen Mehrheit der Aktionäre eine klare Abfuhr geholt. Sowohl der Antrag auf Sonderprüfung als auch jener zur Beendigung des Schiedsverfahrens mit der Generali-3Banken-Holding wurden im Wesentlichen nur von der UniCredit selbst befürwortet, die übrigen Aktionäre stimmten nahezu geschlossen dagegen.
Der Antrag der BTV auf Verkleinerung des Aufsichtsrats von 11 auf 10 Mitglieder wurde hingegen mit ebenso deutlicher Mehrheit angenommen.

Oberbank-Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger: "Die Aktionäre haben klar gemacht, dass sie kein Verständnis für die Winkelzüge der UniCredit haben. Wir hoffen, dass dieses Votum für die Unabhängigkeit der 3Banken nicht nur in Wien, sondern auch in Mailand gehört und verstanden wird."

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Oberbank AG
Untere Donaulände 28
A-4020 Linz
Telefon: +43(0)732/78 02-0
FAX: +43(0)732/78 58 10
Email: sek@oberbank.at
WWW: www.oberbank.at
ISIN: AT0000625108, AT0000625132
Indizes: WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Oberbank AG
Mag. Frank Helmkamp
0043 / 732 / 7802 - 37247
frank.helmkamp@oberbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002