AVISO: EINLADUNG zum Pressegespräch am 18.02.2020 um 10:00 Uhr Prädiabetes behandeln - In vielen Fällen den Diabetes verhindern

Wien (OTS) - Das Gesundheits- und Vorsorgezentrum der KFA belegt, dass sich Prävention von Diabetes Typ II bereits durch eine regelmäßige Vorsorge im Vorstadium der Erkrankung (= Prädiabetes) auszahlt.

Aktuelle Daten der KFA belegen: Bei einer Früherkennung des Prädiabetes – der bereits schon bis zu 10 Jahre vor Krankheitsausbruch bestehen kann – sind die Chancen hervorragend, nicht an Diabetes Mellitus II zu erkranken oder auch den Ausbruch der Krankheit wesentlich zu verzögern.

Beim Pressegespräch werden erstmals die aktuellen Zahlen und Fakten präsentiert.

Es informieren:

ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas SZEKERES (Präsident der Wiener und der Österreichischen Ärztekammer)

Prim. Priv.-Doz. Dr. Robert WINKER (Ärztlicher Leiter des Gesundheits- und Vorsorgezentrum der KFA, Leiter der Internen Abteilung des Sanatorium Hera, Facharzt für Innere Medizin und Arbeitsmedizin)

STV Leitung OÄ. Dr.in Evelyne WOHLSCHLÄGER-KRENN (Stv. Ärztliche Leiterin des Gesundheits- und Vorsorgezentrum der KFA, Fachärztin für Innere Medizin, Arbeitsmedizinerin)

Moderation: Dr. Erich Pospischil (Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Arbeitsmedizin)

Wir laden herzlich alle Pressevertreter ein und bitten um ein Aviso an die Pressestelle der Ärztekammer für Wien, Tel.: 01-515 01/1223 DW).

Parkplätze sind in der Garage der Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, reserviert.

Pressegespräch: Prädiabetes

Prädiabetes behandeln heißt in vielen Fällen den Diabetes verhindern

Datum: 18.02.2020, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Weihburggasse 10-12, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Britta Fischill, FISCHILL PR, britta@fischill.at, Mobile: +43 676 303 96 99

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007