Währing: „Jesus von Ottakring“ beim „Schmid Hansl“

Wien (OTS/RK) - Derzeit läuft die 6. Aufführungsserie des Projekts „Vorstadt.Kino.Währing“ mit 5 Vorstellungen im stimmungsvollen Ambiente des „Konzertcafe Schmid Hansl“ (18., Schulgasse 31). Am Montag, 3. Februar, richtet der „Kulturverein Narrendattel“ den nächsten Filmabend aus. Ab 20.00 Uhr erwarten das Publikum ein „Clip“ aus der Reihe „KlappeAuf“, der Kurzfilm „Poetry For Sale“ und der Spielfilm „Jesus von Ottakring“ (AT 1976, Dauer: 97 Minuten, Regie: Wilhelm Pellert, Mimen: Rudolf Prack, Hilde Sochor, Peter Hey, Marianne Gerzner, u.v.a.), der die traurige Geschichte eines in dem Streifen nicht sichtbaren Außenseiters namens „Ferdinand Novacek“ erzählt. Kartenpreis: 6 Euro (freie Platzwahl). Abend-Kasse und Einlass: ab 19.00 Uhr. Information und Eintrittskarten-Bestellung: Telefon 0676/512 91 04, E-Mail friedl.preisl@aon.at.

Das Konzept für dieses durch den Bezirk und von „Wien Kultur“ geförderte Projekt entwickelte der „Narrendattel“-Vereinschef Friedl Preisl. Wissenswertes zu den weiteren Aufführungen ist im Internet nachlesbar: www.vorstadtkinowaehring.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004