Proya richtet öffentlichen Wohltätigkeitsfonds von 2,2 Millionen US-Dollar zur umfangreichen Unterstützung der Prävention und Überwachung der 2019-nCoV-Epidemie ein

Hangzhou, China (ots/PRNewswire) - Im Einklang mit dem Leitbild des Unternehmens, ein "schönes und besseres Leben" bereitzustellen, beteiligt Proya Cosmetics Co., Ltd. (SHA:603605) sich an den in diesen kritischen Zeitungen unternommenen Bemühungen, die weitere Verbreitung der 2019 neuartigen Coronavirus-Epidemie (2019-nCoV) zu überwachen und zu verhindern.

Eine erste Bargeld-Charge sowie medizinische Versorgungsgüter wurden bereits gespendet

Einrichtung eines öffentlichen Wohltätigkeitsfonds von 2,2 Millionen US-Dollar für Geldspenden sowie die Bereitstellung rarer medizinischer Versorgungsgüter

Gleich nach Beginn des 2019-nCoV-Ausbruchs in Wuhan taten sich sowohl Proyas Mitgründer als auch das leitende Managementteam des Unternehmens mit dem Roten Kreuz Wuhan zusammen, um sich der tatsächlichen Bedürfnisse bewusst zu werden. Zugleich wurden ausländische Teams organisiert, die in Wuhan dringendst erforderliche medizinische Schutzmittel von europäischen Staaten erwerben sollen.

Darüber hinaus richtete Proya einen offiziellen öffentlichen Wohltätigkeitsfonds von 15 Millionen RMB ein (rund 2,2 Millionen US-Dollar), der dem Erwerb medizinischer Versorgungsgüter, der Bereitstellung von Bargeldspenden sowie der Unterstützung infizierter Mitarbeiter, Partner und deren Familien sowie weiteren philanthropischen Anliegen dienen soll.

Die erste Charge an Hilfsmitteln, darunter 3 Millionen RMB (rund 430.000 US-Dollar) an Barmitteln, Schutzmasken sowie weiteren medizinischen Soforthilfegüter aus Europa im Wert von 280.000 Euro (rund 2,14 Millionen RMB), wurde dem Roten Kreuz Wuhan und der Wuhan Charity Federation zur Prävention und Überwachung der Epidemie zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig ist das Unternehmen weiterhin damit beschäftigt, weltweit medizinische Versorgungsgüter aufzutreiben, um diese in den betroffenen Regionen zugänglich zu machen.

Gründung einer Sondergruppe zur Bekämpfung der Epidemie

Dieses leitende Sonderteam zur Bekämpfung der Epidemie wird so zeitnah wie möglich sowohl über die Verbreitung der Erkrankung als auch über von Staatsbehörden erteilte präventive Kontrollmaßnahmen informieren. Zeitgleich wird Proya sich in Erwiderung des Aufrufs der Lokalregierung zur Ergreifung von Schutzvorkehrungen am Arbeitsplatz wie Desinfektion, die Ausgabe von Schutzmasken etc. auf eine Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeiten nach dem Frühlingsfest vorbereiten. Dies soll unter anderem durch die Einrichtung von Büros vor Ort, mobilen Büros, Telefonkonferenzen sowie weitere Arbeitsmodelle erreicht werden. Für Arbeitnehmer, die sich in von der Epidemie als betroffen indentifizierten Gebieten befinden, wird die Gruppe regelmäßig aktualisierte Neuigkeiten und Informationen in Echtzeit bereitstellen und die Angestellten über die effektivsten Schutzmaßnahmen aufklären.

Notverstellung von Verbraucherdiensten

Die Öffnungszeiten sämtlicher Proya-Ladengeschäfte werden fortan an die Situation vor Ort angepasst. Verbrauchern wird empfohlen, während dieses Zeitraums mit Schönheitsberatern online zu kommunizieren bzw. Produkte durch Proyas Online-Flagship-Niederlassungen zu beziehen, die allesamt weiterhin operieren werden.

Proya wird sämtliche Bemühungen zur Linderung der Epidemie weiterhin vollends unterstützen und sich für Vertrauensstärkung sowie Kollaboration einsetzen. Das Unternehmen ist der festen Überzeugung, dass Proya und alle Betroffenen diese krisenreiche Zeit während dieses Frühlingsfests der besonderen Art gemeinsam bewältigen werden. Denn Proya und das Volk stellen wie immer eine Einheit dar.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1082859/Proya_donation.jpg

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1082786/Proya_building_disinfection.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Wang Jing
+86-15258839628
wangjinggg@proya.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012