M.A.N.D.U. seit seiner Gründung familienfreundlich

Linz (OTS) - Der Franchise-Geber M.A.N.D.U. one life GmbH ist seit seiner Gründung im Jahr 2012 mit dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziert und wurde am 28.01.2020 bis 2022 von Bundesministerin Christine Aschbacher als familienfreundlicher Arbeitgeber re-auditiert. Darüber dürfen sich alle M.A.N.D.U.-Kunden, Franchise-Nehmer und Partner freuen.

„Im Sinne unseres gelebten Wertemanagements ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein zentrales Gestaltungselement der M.A.N.D.U.-Familie. So ist es auch für das Fitness-Lifestyle Konzept M.A.N.D.U. ein elementarer Erfolgsfaktor für seine Mitarbeiter, Franchisenehmer und Kunden“, sagt M.A.N.D.U.-Franchise-Geber Philipp Kaufmann. „Wir haben das Unternehmen 2012 gegründet und seit der Stunde null sind wir zertifiziert. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für uns kein Lippenbekenntnis, sondern gelebte Praxis“, so Gründungsgeschäftsführer Oliver Strauss. Das Zertifikat ist ein Alleinstellungsmerkmal und hilft, besonders motivierte und engagierte Persönlichkeiten zu finden, die zur gelebten Unternehmenskultur passen. „Umso mehr freut es mich, dass wir 2020 re-auditiert und somit wieder als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet wurden“, so Kaufmann. Der Prozess wird seit 2012 von Sabine Wölbl begleitet und führt laufend zu Verbesserungen der Unternehmenskultur. Das Audit vergibt die Familie&Beruf Management GmbH, geleitet von deren Geschäftsführerin Elisabeth Wenzl. Höhepunkt der langjährigen Aktivitäten war die gestrige Verleihung in der Aula der Wissenschaften, als M.A.N.D.U.-Franchise-Nehmerin Stefanie Serafinovic (M.A.N.D.U. Wien 13 und 19) und M.A.N.D.U.-Geschäftsführer Mario Heurix die Zertifizierung, überreicht von Bundesministerin Christine Aschbacher, freudig entgegennahmen.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Ein gelebtes Best-Practice-Beispiel ist etwa die betriebliche Gesundheitsvorsorge, die gerade bei M.A.N.D.U. als Fitnesskonzept, zentral ist. „Seit dem ersten Audit setzen wir uns konkrete Ziele für die Senkung der Krankheitstage und für die Fitness aller. So stehen neben laufenden Schulungen und dem wöchentlichen M.A.N.D.U.-Training auch ein gemeinsames wöchentliches Yoga auf dem Programm. Wesentliche Maßnahme ist es, dass wir im Rahmen der jährlichen Mitarbeitergespräche Messungen mit der innovativen InBody-Waage und somit eine Bio-Impedanz-Messung durchführen“, betont M.A.N.D.U.-Geschäftsführer Mario Heurix die Wichtigkeit der betrieblichen Gesundheitsvorsorge auch für das Fitness-Unternehmen M.A.N.D.U. one life GmbH. Dabei wird nicht nur die Körperzusammensetzung gemessen, sondern auch mit dem Phasenwinkel ein Wert, der über die Vitalität des Körpers eine gute Aussage trifft.

Re-Auditierung bestätigt eingeschlagenen Weg

„Darauf aufbauend wird für das nächste Jahr für jeden einzelnen Mitarbeiter ein individuelles Betreuungskonzept erarbeitet, welches Muskeltraining mit M.A.N.D.U., Ernährung sowie den Ausdauer-Bereich umfasst“, sagt M.A.N.D.U.-Franchisegeber Heurix. Mit der regelmäßigen Visualisierung durch die InBody-Messung findet bei allen Beteiligten eine Bewusstseinsbildung statt. „Es ist wichtig, dass wir als Fitness-Lifestyle-Konzept nicht nur unseren Kunden sowie unseren Franchisenehmern einen fitteren und gesünderen Alltag bieten, sondern selbstverständlich dies auch unseren Mitarbeitern ermöglichen. Dass wir bis 2022 als familienfreundlicher Arbeitgeber bestätigt und wieder ausgezeichnet wurden, bestätigt unseren eingeschlagenen Weg“, so Kaufmann.

Rückfragen & Kontakt:

Sebastian Luger BSc MSc,
Pressesprecher
sebastian.luger@mandu-one-life.com, +43 (732) 890234-531
M.A.N.D.U. one life GmbH, Breitwiesergutstr. 10, 4020 Linz
Ein Unternehmen der KaufmannGruppe. www.mandu.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAB0001