Jung gegen Alt in „Dok 1“ und „Talk 1“ am 30. Jänner

Mariella Gittler fragt „Wem gehört die Welt?“ und Lisa Gadenstätter diskutiert zum Thema „Ok, Boomer! – Jung gegen Alt: Wer macht hier wem die Probleme?“

Wien (OTS) - „Wir können eure Klimasünden ausbaden!“, „Ihr werdet mit dem SUV zur Klimademo chauffiert!“, „Ihr wollt alle YouTuber werden, echte Arbeit interessiert euch nicht!“ oder „Wir können eure fetten Pensionen zahlen und werden selbst nichts bekommen!“ In „Dok 1: Wem gehört die Welt?“ am Donnerstag, dem 30. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF 1 geht der Generationen-Fight durch sieben Runden. Mariella Gittler und Dieter Chmelar steigen in den Ring und prüfen die alten und die jungen Vorurteile auf ihren Wahrheitsgehalt. Danach, um 21.05 Uhr, geht der Generationen-Fight in die nächste Runde und Lisa Gadenstätter diskutiert mit ihren Gästen in „Talk 1“ zum Thema „Ok, Boomer! – Jung gegen Alt: Wer macht hier wem die Probleme?“. Zu Gast sind „Fridays for Future“-Aktivistin Anna-Lena Habsburg, Journalist, Autor und Ökonom Lukas Sustala, Trendforscher Tristan Horx und der ehemalige Nationalratspräsident Andreas Khol.

Dok 1: „Wem gehört die Welt? Der Generationen-Fight“ um 20.15 Uhr

Mariella Gittler: „Zwischen Jung und Alt scheint es viele Vorurteile zu geben. Es war spannend, diesen Vorurteilen auf den Grund zu gehen, mit beiden Seiten zu sprechen und sie damit zu konfrontieren. Was ist dran am Generationen-Fight? Gibt es ihn überhaupt? Und wenn ja: Wie verhärtet sind die Fronten wirklich? Genau das haben wir in ‚Dok 1‘ herausgefunden.“

Die Alten errichten eine Welt, die Jungen übernehmen. So war es zu allen Zeiten. Genauso alt ist der Generationenkonflikt. Ein ewiger Staffellauf, bei dem die Alten sich mit Wehmut abklatschen lassen. Entsprechend vehement verteidigen sie oft ihre Pfründe. Zahlenmäßig sind die Alten stark vertreten, und somit mischen sie bei Wahlen stark mit. Von der Welt, die sich die Jungen gestalten, sind die Alten oft ausgeschlossen. Sprache und Technologien setzen auf Abgrenzung. Wo verlaufen die Grenzen? Welche Lebensbereiche sind umkämpft? Wo sind die Gemeinsamkeiten von Alt und Jung?

Talk 1: „Ok, Boomer! – Jung gegen Alt: Wer macht hier wem die Probleme?“ um 21.05 Uhr

Die Klimadebatte hat den regelmäßig heraufbeschworenen Generationenkonflikt sicher noch einmal ordentlich angeheizt: Hier „die Jungen“, die „den Alten“ vorwerfen, ihnen einen zerstörten Planeten zu hinterlassen, dort „die Alten“, die „den Jungen“ überhaupt erst das geschaffen haben, von dem sie heute meist im Wohlstand leben können. „Ok, Boomer!“ ist zur abwertenden Parole geworden, mit dem eine jüngere Generation einer älteren Generation zu verstehen gibt, dass sie nicht verstanden hat, um was es geht. Generation Z und Millennials gegen Generation Boomer.

Wie tickt diese Generation Z, wie ticken die Millennials eigentlich? Was zeichnet ihre Lebenssituation aus? Welche Chancen, welche Zukunft haben sie vor sich? Und wo liegen die wirklichen Trennlinien zwischen den Generationen? Geht es wirklich um den Fight ältere gegen jüngere Menschen oder stecken hier ganz andere Bruchlinien dahinter? Und wie lassen sich Brücken bauen? Darüber diskutieren bei Lisa Gadenstätter:

Anna-Lena Habsburg, Studentin und Aktivistin bei „Fridays for Future“ Lukas Sustala, Journalist, Autor und Ökonom
Tristan Horx, Trendforscher
Andreas Khol, ehemaliger Nationalratspräsident und ehemaliger ÖVP-Klubobmann

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006