Vorschau auf den morgigen Wiener Gemeinderat

Wien (OTS/RK) - Morgen, Mittwoch, trifft der Wiener Gemeinderat zum 63. Mal in der laufenden Wahlperiode zusammen. Die Sitzung beginnt um 9 Uhr mit der Fragestunde. Die Mandatarinnen und Mandatare stellen Anfragen an die amtsführenden Stadträtinnen und Stadträte zu folgenden Themen: Gesamtkosten für die erste Bauphase des U2/U5-Ausbaus; Budget-Mittel für zusätzliches ärztliches Personal im KAV; Planung der Sportanlagen am Hernalser Sportplatz; Nutzen der Digitalisierung für die Wienerinnen und Wiener; Umweltverträglichkeitsprüfungen in Stadtentwicklungsgebieten.

Im Anschluss an die Fragestunde folgt die Aktuelle Stunde, die dieses Mal von der SPÖ eingebracht wird. Das Thema lautet "Klimaschutz-Musterstadt Wien".

In der Hauptdebatte geht es um zusätzliche Geldmittel für den Wiener ArbeitnehmerInnen-Förderungsfonds (waff). Weiters u.a. auf der Tagesordnung: die Abstimmung über den Bericht über die im Jahr 2019 abgeschlossenen Petitionen, sowie die Abstimmung über die Bestellung eines neuen Stadtrechnungshofdirektors.

Die Rathauskorrespondenz wird über den Verlauf der Sitzung und die Redebeiträge berichten. Die Sitzungen können zudem auch via Livestream im Internet verfolgt werden: www.wien.gv.at/video/live/grlt

In der Informationsdatenbank des Wiener Landtages und Gemeinderates (INFODAT) unter www.wien.gv.at/infodat/ können Reden, Debattenbeiträge, Beschlüsse, Anfragen, Anträge, Gesetzesentwürfe und Landesgesetzblätter nach verschiedenen Kriterien abgerufen werden. Dabei wird Zugriff auf die zugehörigen Originaldokumente (sofern elektronisch vorhanden) geboten. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014