Erneuerte „ZIB 1“ ab Ostern

Mit Neuzugang Tobias Pötzelsberger

Wien (OTS) - Die meistgenutzte Nachrichtensendung des ORF wird ab Ostern 2020 attraktiver mit einem weiterentwickelten Erscheinungsbild, mit zusätzlichen inhaltlichen Schwerpunkten und mit einer neuen Personalie: Tobias Pötzelsberger, der heute (28. Jänner 2020) Abend als „Journalist des Jahres“ ausgezeichnet wird, wechselt in Folge in das Moderatorenteam der „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr, wo er gemeinsam mit Susanne Höggerl durch die erneuerte ZIB-1-Sendung führen wird. Das alternierend moderierende „Zeit im Bild“-Duo bilden weiterhin Nadja Bernhard und Tarek Leitner.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „2020 planen wir die Weiterentwicklung der meistgesehenen Nachrichtensendung des Landes. Als markantes Zeichen dieser Neuerungen wird Tobias Pötzelsberger und damit der ‚Journalist des Jahres‘ in das Moderationsteam wechseln, womit wir einem großen Wunsch unseres Publikums entsprechen.“

„Mit dem Schwung des Info-Jahres 2019 entwickeln wir die ‚Zeit im Bild‘ weiter, inhaltlich aber auch personell“, so ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer. „Der Wechsel von Tobias Pötzelsberger in die Hauptnachrichten ist daher ein logischer Schritt.“

ORF-2-Chefredakteur Matthias Schrom: „Vertrauen in die Fähigkeit junger Kolleginnen und Kollegen zahlt sich aus, das haben die Tage rund um das Ibiza-Video eindrucksvoll gezeigt. Die richtige Mischung aus etabliert und jung macht die ORF-TV-Information zur erfolgreichsten Redaktion des Landes.“

Johannes Marlovits möchte künftig redaktionelle Verantwortung im Zuge der neustrukturierten TV-Information übernehmen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001