„DIE.NACHT“: Marc Pircher und Julia Ebner bei „Willkommen Österreich“ am 28. Jänner

Außerdem: Neue Folge „Pratersterne“ präsentiert von Hosea Ratschiller in ORF 1

Wien (OTS) - Maximale Sichtbarkeit scheint das Motto von Schlagersänger Marc Pircher zu sein. Die Extremismusforscherin Julia Ebner hingegen dringt verdeckt in Netzwerke vor, die unter unserer Wahrnehmungsgrenze liegen. In einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 28. Jänner 2020, um 22.25 Uhr in ORF 1 sprechen Stermann und Grissemann mit ihren Gästen über Hüttengaudi und Trollarmeen. Gleich danach um 23.30 Uhr funkeln die „Pratersterne“ wieder am „DIE.NACHT“-Himmel, wenn Hosea Ratschiller in der neuen Folge wieder Kleinkunst-Stars und -Newcomer auf der Bühne im Wiener Szenelokal Fluc begrüßt. Diesmal sind Gerold Rudle, Christine Eixenberger, Bernhard Lentsch sowie Berni Wagner und Vinz Binder zu sehen.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.25 Uhr

Marc Pircher ist ein Star zum Anfassen – der Tiroler unternimmt mit seinen Fans gemeinsame Wanderungen, gemeinsame „Schlager-Dinner“ und gemeinsame Reisen. Für sein aktuelles Album „Hörst du mein Herz“ wurde ihm die 18. Goldene Schallplatte seiner Karriere verliehen. Was es bedeutet, in der Volksmusik-Branche so erfolgreich zu sein und zu bleiben, zeigt der Terminkalender von Marc Pircher. 2013 ließ er sich für den Dokumentarfilm „Schlagerstar“ über die Schulter schauen. Am Ende der Sendung spielt Marc Pircher gemeinsam mit Russkaja auf der „Willkommen Österreich“-Showbühne „Mit dir für immer wach“.

In ihrem Buch „Radikalisierungsmaschinen – Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren“ verarbeitet Julia Ebner ihre Jahre lange Recherchearbeit, für die sie sich undercover in den sozialen Medien unter Hacker, Terroristen, Trolle, Fundamentalisten und Verschwörer mischte. Die 28-jährige Wienerin ist Expertin, wenn es um Extremismus und Radikalisierung geht. Sie ist in London für das „Institute for Strategic Dialogue“ tätig und spezialisiert auf Rechtsextremismus und europäische Terrorismusprävention. In „Willkommen Österreich“ erzählt Julia Ebner, wie sie es in die innersten Kreise von Organisationen wie den „Identitären“ schaffte und was es bei einer persönlichen Begegnung mit Extremisten zu beachten gilt.

„Pratersterne“ mit Rudle, Eixenberger, Lentsch und Berni Wagner & Vinz Binder um 23.30 Uhr

Hosea Ratschiller begrüßt aus dem „Fluc“ am Wiener Praterstern wieder zum Stand-up-Abend für bekannte und weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler der Kleinkunstszene: Auf der Bühne stehen diesmal Gerold Rudle, die deutsche Kabarettistin Christine Eixenberger, Bernhard Lentsch sowie Berni Wagner und Vinz Binder.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007