Nepp fordert Rücktritt von Grüner Vizebürgermeisterin Hebein

Hebein bei gestriger Demo inmitten der gewalttätigen Linken gesichtet

Wien (OTS) - Am Rande der gestrigen Demonstration gegen den Akademikerball wurde laut „krone.at“ die grüne Vizebürgermeisterin und schwarz-grüne Koalitions-Chefverhandlerin Birgit Hebein mitten in einer gewalttätigen Gruppe gesichtet, aus der ein Stein Richtung Polizei geflogen sein soll.

Der geschäftsführende Obmann der Wiener FPÖ, Vizebürgermeister Dominik Nepp, fordert den Rücktritt von Hebein. „Es ist schon mehr als grenzwertig, dass Frau Hebein offenbar die Meinungsfreiheit in diesem Land einschränken möchte. Wenn sie jetzt aber Gewalt gegen die Polizei unterstützt, dann hat sie in der Wiener Stadtregierung nichts verloren“, betont Nepp.

„Die Grünen zeigen einmal mehr ihre Sympathien mit dem gewaltbereiten linksradikalen Mob. Die Polizistinnen und Polizisten schützen die Wiener Bevölkerung Tag für Tag und riskieren dabei ihr Leben. Wenn eine Grüne Vizebürgermeisterin ihre Solidarität mit Gewalttätern, die auf offener Straße Polizisten verletzen wollen, bekundet, dann ist sie in diesem Amt nicht mehr tragbar“, so der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001