Meilenstein in der Standorterweiterung: Boehringer Ingelheim eröffnet Energiezentrale

Wien (OTS) - Die neu errichtete Energiezentrale versorgt seit Kurzem den gesamten Campus von Boehringer Ingelheim in Wien-Meidling mit Strom und verschiedenen Medien. Sie bildet damit das Herzstück in der Energieversorgung des Standorts. Vergangenen Freitag wurde die Energiezentrale offiziell eröffnet.

Am 17. Jänner wurde die neue Energiezentrale des Boehringer Ingelheim RCV eröffnet. „Damit haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein unserer Standorterweiterung erreicht“, so Philipp von Lattorff, Generaldirektor des Boehringer Ingelheim RCV. „Dieses Gebäude wird künftig den gesamten Energie- und Medienbedarf unseres Campus inklusivealler neuen Gebäude abdecken und deren Versorgung sicherstellen.“

Neben Strom erzeugt und verteilt die Energiezentrale über ein Werksnetz am Campus auch die Medien Dampf, Klimakaltwasser, Heizungswasser und Druckluft sowie Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid. Außerdem verfügt sie über eine Neutralisationsanlage zur Behandlung und fachgerechten Entsorgung von Abwasser. Nach erfolgreichem Abschluss des Probebetriebs versorgt die neue Energiezentrale seit Ende letzten Jahres den gesamten Unternehmensstandort in Wien-Meidling.

Hohe Leistungsvolumina gewährleisten Versorgungssicherheit

Mit dem zur Verfügung stehenden Leistungsvermögen der Energiezentrale ist der wachsende Campus von Boehringer Ingelheim für alle Eventualitäten gerüstet: Die vorhandenen Gasmotoren könnten 8.500 Einfamilienhäuser mit Strom versorgen, die Dampfkessel wären zur Beheizung von 4.000 Häusern geeignet und die Kühlleistung würde für 200 Supermärkte ausreichen.

Über das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna

Das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna trägt die Verantwortung für das Geschäft mit Humanpharmazeutika sowie Tierarzneimitteln von Boehringer Ingelheim in Österreich sowie in mehr als 30 Ländern der Region Mittel- und Osteuropa, Zentralasien, Israel und der Schweiz. Darüber hinaus wird von Wien aus die gesamte klinische Forschung der Region gesteuert. Wien ist Hauptzentrum für Krebsforschung sowie Standort für biopharma­zeutische Forschung, Entwicklung und Produktion im Konzern. Auch in der Grundlagenforschung engagiert sich Boehringer Ingelheim und ist hier mit dem Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie Wien (IMP) vertreten.

www.boehringer-ingelheim.at

Rückfragen & Kontakt:

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
Kommunikation
Mag. Inge Homolka
Dr. Boehringer-Gasse 5 – 11
A-1121 Wien
Tel.: +43-1-80105-2230
Fax: +43-1-804 08 23
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@boehringer-ingelheim.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BOE0001