ZackZack: Millionen für Kurz-Vize

Wien (OTS) - Am 1. Juli 2017 wird Bettina Glatz-Kremsner Stellvertreterin von Sebastian Kurz an der Spitze der ÖVP. Zwei Jahre später ist sie Generaldirektorin der Casinos – und um Millionen reicher. Dazwischen liegt eine türkise Karriere – aus Intrigen, Parteibuchwirtschaft und Privilegien.

Der ZackZack-Redaktion liegen Vertragsdetails der Generaldirektorin des Casinos Austria (CASAG), Bettina Glatz-Kremsner, vor. Aus den Unterlagen geht hervor, dass sich die ehemalige ÖVP-Bundesparteiobfrau und Stellvertreterin von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit ihrem Aufstieg vom Finanzvorstand zur Generaldirektorin der Casinos Austria eine Luxuspension sicherte.

Glatz-Kremsner wird von den Casinos Austria jährlich 400.000 Euro Betriebspension erhalten – zuzüglich zu ihrer ASVG-Pension. Laut ursprünglichem Vertrag hätte der Betrag sogar noch höher ausfallen sollen.

Nach der Aufregung über Ex-Vorstandsmitglied Dietmar Hoscher, veröffentlicht ZackZack den ersten Teil einer Serie über Bettina Glatz-Kremsner und die Casinos Austria.

In untenstehender URL finden Sie den Artikel:

https://zackzack.at/2020/01/21/millionen-fuer-kurz-vize-bettina-jackpot/


Rückfragen & Kontakt:

Büro Chefredaktion ZackZack.at:

Dr. Thomas Walach, Chefredakteur, tw@zackzack.at
Benjamin Weiser, B.A. MA., Chefredakteur-Stv., bw@zackzack.at

0043 (0) 676 848843450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DOG0001