Bundesheer: Verteidigungsministerin Tanner beim Tag der Wehrpflicht in Wien

Wien (OTS) - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte anlässlich des Tages der Wehrpflicht die Tagung zum Thema „Umfassende Landesverteidigung – Die umfassende Antwort auf moderne Bedrohungen“ im Haus der Industrie in Wien. Dabei stellten Experten aus Militär und Politik das bewährte Konzept einer gesamtstaatlichen Verknüpfung der militärischen, wirtschaftlichen, zivilen und geistigen Landesverteidigung in einem aktuellen Kontext.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner bedankte sich bei den 16 Verbänden und Vereinen der Plattform "Wehrhaftes Österreich" für die bisher geleistete Unterstützung: „Die Grundwehrdiener sind die Basis unseres Bundesheeres. Ohne Grundwehrdienst gibt es keine Kadersoldaten, ohne Grundwehrdiener gibt es keine Miliz. Ohne Wehrpflicht wäre das Bundesheer somit handlungsunfähig und würde jede gesellschaftliche Verankerung verlieren“, sagt Tanner. „Daher möchte ich auch den Grundwehrdienst und die Miliz attraktiver machen. In Zukunft wird es zwei Tauglichkeitsstufen geben. Wir werden die Stellungsstraßen als ersten Kontaktpunkt laufend aufwerten und sicherstellen, dass volltaugliche Rekruten auch tatsächlich primär militärisch verwendet werden. Die Miliz soll ausreichend personell und materiell ausgestattet werden und wieder mehr zum Üben kommen“, so die Verteidigungsministerin.

Der "Tag der Wehrpflicht" wurde von der Plattform "Wehrhaftes Österreich" im Jahr 2014 ins Leben gerufen und findet seither jährlich statt – heuer zum siebten Mal.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001