E-Mobilität: Schlüssel zum Ausstieg aus der fossilen Energie

Klima- und Energiefonds fördert Mobilitätsprojekte von der Forschung bis in den Markt.

Wien (OTS) - Das Mobilitätssystem so zu gestalten, dass es leistbar, umweltfreundlich und nachhaltig ist, ist ein wesentliches Ziel des Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung. Diesem Ansatz folgend fördert er Forschungsprojekte im Bereich E-Mobilität ebenso wie bewusstseinsbildende und Maßnahmen, die den Markteintritt beschleunigen.

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und ein zentraler Faktor für das globale Wirtschaftssystem. Die Kehrseite der Medaille ist bekannt: Der Verkehr zählt zu den Hauptverursachern des Klimawandels. Um in Zukunft weiter mobil bleiben zu können, braucht es ein massives Umdenken. Theresia Vogel und Ingmar Höbarth, Geschäftsführung des Klima- und Energiefonds: „Wir brauchen Mobilitätssysteme, die effizient, leistbar und komfortabel sind und gleichzeitig sorgsam mit unseren Ressourcen umgehen. E-Mobilität ist eine der Schlüsseltechnologien für die Mobilität der Zukunft. Sie bietet nicht nur die Chance, die Emissionen des Verkehrs deutlich zu reduzieren, sondern hat großes Potenzial, Wertschöpfung und neue Arbeitsplätze zu generieren.“

Mit seinen Förderprogrammen zur E-Mobilität unterstützt der Klima- und Energiefonds zum einen die Automotive-Branche in Österreich, durch Innovationen sowohl am heimischen als auch am globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Es wird allein bei der Elektromobilität von einem Wertschöpfungspotential von 3,1 Mrd. Euro sowie der Schaffung von rund 34.000 Arbeitsplätzen bis 2030 ausgegangen. Das Förderprogramm „Zero Emission Mobility“ verzichtet auf die Förderung jeglicher Übergangstechnologien und legt den Fokus auf eine 100%ige Elektrifizierung von Fahrzeugen, die Entwicklung und Erprobung von intelligenter Ladeinfrastruktur sowie Zero-Emission-Logistik und Zero-Emission-Mobilitätslösungen. Im Rahmen des Programmes „E-Mobilität in der Praxis“ fördert der Fonds Projekte zur Bewusstseinsbildung und Beschleunigung der Verbreitung der E-Mobilität. Die Förderaktion „E-Mobilität für Private“ des Klima- und Energiefonds ist Teil des E-Mobilitätspakets der Bundesregierung und der Fahrzeugimporteure, der Zweiradimporteure und des Sportfachhandels. Dabei wird die Anschaffung von Elektro-Fahrzeugen, Wallboxen und intelligenten Ladekabeln sowie (E-)-Lastenräder durch Privatpersonen unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
Mag. Katja Hoyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 5850390-23
katja.hoyer@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001