AVISO Pressekonferenz 21.1.: Lohngerechtigkeit am Bau

Arbeiterkammer und Gewerkschaft Bau-Holz präsentieren neue Studie

Wien (OTS) - Arbeitskräfte am Bau sind immer stärker von Lohndrückerei, Ausbeutung und einem Verdrängungswettbewerb betroffen. Das zeigt eine Studie von L&R Sozialforschung im Auftrag der AK. Die neue Regierung hat sich die Evaluierung des Handlungsbedarfs beim Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungs-Gesetz vorgenommen. AK Präsidentin Renate Anderl und Josef Muchitsch, Vorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz, legen konkrete Maßnahmen vor.

Pressekonferenz Lohngerechtigkeit am Bau

AK Präsidentin Renate Anderl,
Josef Muchitsch, Vorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz
Walter Gagawczuk, AK Experte für die Bekämpfung von Lohn- und
Sozialdumping

Datum: 21.1.2020, um 09:30 Uhr

Ort:
AK Wien 6. Stock, Sitzungssaal 2+3
Plößlgasse 2, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Katharina Nagele
(+43-1) 501 65 12678
katharina.nagele@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001