Rege Teilnahme seitens des Europäischen Parlaments bei Nachtzugpremiere

Vorsitzende des Verkehrsausschusses Karima Delli in Wien

Wien (OTS) - Am 19. Jänner eröffnen die ÖBB die neue Nachtzugverbindung von Wien nach Brüssel. Neben Parlamentsvizepräsident Othmar KARAS und der Mehrheit der Europaabgeordneten aus Österreich wird auch die Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments (TRAN), Karima DELLI (Frankreich, Grüne/EFA) an der Premierenfahrt teilnehmen.

Unter der Führung von Karima DELLI ist es dem TRAN-Ausschuss gelungen, Mittel für ein Pilotprojekt zur Wiederbelebung der grenzüberschreitenden Nachtzüge aus dem EU-Haushalt für 2020 zu mobilisieren.

„Im Kontext des Green Deals und dem Ziel, CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 55% zu reduzieren, sind Nachtzüge eine großartige Alternative zu Flugzeugen. Die ÖBB sind seit Jahren führend in diesem Gebiet und sollten eine Inspiration für andere Eisenbahngesellschaften in Europa sein“ erklärt DELLI. „Als Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und Tourismus werde ich mich für stärkeren politischen Rückhalt für Nachtzüge und für die stärkere Besteuerung des Flugverkehrs einsetzen. Nachtzüge sind die Zukunft. Unser Planet braucht eine Beschränkung des Flugverkehrs und die Nachfrage nach solchen Zügen ist in ganz Europa groß“, so DELLI weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Bernhard Schinwald, Presse
+43 1 516 17-211
bernhard.schinwald@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001