EINLADUNG: "Die falschen Freunde der einfachen Leute" mit Robert Misik, Barbara Blaha und Natascha Strobl - Dienstag, 21. Jänner 2020

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags

Wien (OTS) - „Der Verwundbare schätzt nicht den Wandel, sondern Stabilität und Gemeinschaft. Für die oberen Schichten bedeutet Wandel, dass du dich weiterentwickelst oder ein Start-up gründest. Für die Arbeiterklasse heißt Wandel meist, dass du gefeuert wirst.“

Politikverdrossenheit, Wut, Globalisierung, Digitalisierung, Klimakatastrophe, wachsende Ungleichheit – und mitten drinnen die „einfachen Leute“. Wer sind diese „einfachen Leute“ eigentlich, wie ticken sie und wer gibt sich als ihre falschen Freunde aus? Robert Misik hat sich in seinem neuen Buch darüber Gedanken gemacht und sich durch Studien, Befragungen, Dokumentationen gewühlt – aus Deutschland, Österreich, den USA, Großbritannien, Frankreich.

Robert Misiks neues Buch erschien gerade in der edition suhrkamp und kann versandkostenfrei hier bestellt werden:
https://besserewelt.at/die-falschen-freunde-der-einfachen-leute

Eintritt frei!

Die falschen Freunde der einfachen Leute

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion mit
- Robert Misik, Autor
- Barbara Blaha, Leiterin Momentum Institut
- Natascha Strobl, Politikwissenschaftlerin

Moderation: Michael Mazohl, Chefredakteur Arbeit&Wirtschaft

Datum: 21.01.2020, 18:30 Uhr

Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Eingang Universitätsstraße
Rathausstraße 21, 1010 Wien, Österreich

Url: https://www.facebook.com/events/730825817408350/

Rückfragen & Kontakt:

Per Mail an redaktion@arbeit-wirtschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VER0001