„Eco“ über die Herausforderung E-Autos, illegale Internet-Medikamente und Harry & Meghan – Streit um die royalen Finanzen

Am 16. Jänner um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 16. Jänner 2020, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Herausforderung E-Autos: Hindernisse auf dem Weg zum Durchbruch

Ab Donnerstag startet die Automesse in Wien. Es werden viele neue E-Autos präsentiert. Die türkis-grüne Regierung will unter anderem mit E-Mobilität die Klimaziele erreichen. Derzeit gibt es fünf Millionen Pkws in Österreich – nicht einmal 30.000 davon sind E-Autos. Geringe Reichweiten, hohe Anschaffungskosten und eine komplizierte Lade-Infrastruktur schrecken Käufer/innen ab. Was spricht für und was gegen einen Kauf von Elektro-Autos und wie könnte diese Technologie vorangetrieben werden? Bericht: Emanuel Liedl, Astrid Petermann.

Online-Handel: Das Problem mit illegalen Medikamenten nimmt zu

Mehr als 3.000 gefälschte oder illegale Medikamente werden vom heimischen Zoll pro Tag aufgegriffen. Der Kauf von Internet-Medikamenten hat sich in den vergangenen fünf Jahren verzehnfacht. Manche Pillen werden sogar in Betonmischern angerührt und enthalten gesundheitsschädliche Stoffe. Viele Menschen wissen gar nicht, dass ihr Onlinekauf illegal ist. „Eco“ auf Lokalaugenschein beim österreichischen Zoll. Bericht: Johannes Ruprecht.

Harry & Meghan: Der Streit um die royalen Finanzen

Die Kinder wollen finanziell auf eigenen Beinen stehen. Das ist in Familien ein normaler Vorgang, nicht aber im britischen Königshaus. Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen sich von allen royalen Pflichten zurückziehen und ihr eigenes Geld mit der Marke „Sussex Royal“ verdienen. Doch das könnte für das Haus Windsor zum Problem werden. Wie finanzieren sich die britischen Royals wirklich und welche Möglichkeiten haben Prinz Harry und Herzogin Meghan? Bericht:
Hans Wu, Johannes Ruprecht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005