AK-Wertschöpfungsbarometer 2018: Hohe Gewinnauszahlungen - schwache Investitionstätigkeit

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Österreichs mittlere und Großunternehmen schütten nach wie vor enorme Summen an die Eigentümer aus. Das geht zu Lasten der Arbeitnehmereinkommen und der Investitionstätigkeit der Unternehmen selbst.

Die durchschnittlichen Sachinvestitionen pro Beschäftigtem verharren seit 2010 auf konstant niedrigem Niveau und sind auch im Boomjahr 2018 kaum gestiegen. Das schadet der langfristigen Entwicklung und kostet Arbeitsplätze. Diese Erkenntnisse stammen aus der AK-Analyse von Unternehmensbilanzen für den aktuellen AK-Wertschöpfungsbarometer.

Unter dem Titel AK-Wertschöpfungsbarometer 2018: Hohe Gewinnauszahlungen - schwache Investitionstätigkeit wollen wir über die Ergebnisse unserer aktuellen Untersuchung und unsere Schlussfolgerungen daraus informieren.

In einer Pressekonferenz am Montag, 20. Jänner 2020, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, stehen als Gesprächspartner AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Mag. Reinhard Brachinger vom AK-Kompetenzzentrum Betriebliche Interessenvertretung zur Verfügung.

AK-Wertschöpfungsbarometer 2018: Hohe Gewinnauszahlungen - schwache Investitionstätigkeit

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Mag. Reinhard Brachinger, AK-Kompetenzzentrum Betriebliche Interessenvertretung

Datum: 20.01.2020, 11:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
+43 (0)50/6906-2192
walter.sturm@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0003