50. Photovoltaikanlage im NÖ Straßendienst ging in Gföhl in Betrieb

LR Schleritzko: Wesentlicher Beitrag zu einer gesunden Umwelt

St. Pölten (OTS/NLK) - Landesrat Ludwig Schleritzko konnte kürzlich gemeinsam mit Straßenbaudirektor Josef Decker in der Straßenmeisterei Gföhl die 50. Photovoltaikanlage im NÖ Straßendienst in Betrieb nehmen. Die Anlage wurde am Dach des Werkstätten-Traktes mit einem Modulneigungswinkel von 35 Grad zur Horizontalen situiert. Die für die Stromgewinnung zur Verfügung stehende Kollektorfläche der Solarmodule beträgt 58 Quadratmeter. Die Anlage wurde von der Firma Solarstrom Turbo.at aus Traismauer in einer Bauzeit von rund zwei Wochen mit einer Investitionssumme von rund 18.800 Euro errichtet.

Landesrat Ludwig Schleritzko meint dazu: „Mit dem Betreiben von insgesamt 50 Photovoltaikanlagen spart der Straßendienst Geld und trägt außerdem nachhaltig zu einer gesunden Umwelt bei.“

Die erste Photovoltaikanlage im NÖ Straßendienst wurde im Jahr 2012 in Betrieb genommen. Die mit den Photovoltaikanlagen der Gruppe Straße erzeugte Strommenge entspricht im Mittel rund 38 Prozent des Jahresverbrauches dieser Standorte bzw. rund 30 Prozent des Jahresstromverbrauchs in allen Straßenmeistereien in Niederösterreich. Die in den Photovoltaikanlagen der Gruppe Straße erzeugte elektrische Energie könnte rund 120 Haushalte über ein Jahr mit Strom versorgen.

An vier weiteren Standorten des NÖ Straßendienstes (Neunkirchen, St. Peter in der Au, Spratzern, und Marchegg) wurden im Vorjahr ebenfalls neue Photovoltaikanlagen errichtet. Insgesamt umfassen die 2019 errichteten fünf neuen Anlagen das Ausmaß von 155 Doppelglas-Solarmodulen mit einer Kollektorfläche von 264 Quadratmetern.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009