NEOS: Freude über Freilassung von Mülkiye Lacin

Helmut Brandstätter: „Das Außenministerium muss prüfen, wie viele weitere Österreicherinnen und Österreicher im Ausland unrechtmäßig festgehalten werden.“

Wien (OTS) - „Ich freue mich außerordentlich, dass Mülkiye Lacin endlich aus der Türkei ausreisen darf“, so NEOS-Außenpolitiksprecher Helmut Brandstätter. Die österreichische Staatsbürgerin mit kurdischen Wurzeln war seit Juli in der Türkei unter dem Vorwand des Verdachts der Propaganda für eine Terrororganisation festgehalten worden. Brandstätter hatte zu ihrem Fall auch bereits einen offenen Brief an Außenminister Schallenberg verfasst und zum Handeln aufgefordert. „Das Außenministerium muss Lacin nun nach allen Möglichkeiten rechtlich unterstützen, sollten die türkischen Behörden weiter gegen sie ermitteln.“

Der NEOS-Außenpolitiksprecher fordert das Außenministerium außerdem auf, zu prüfen, wie viele weitere Österreicherinnen und Österreicher in einer ähnlichen Lage wie Lacin sind: „Die Meinungsfreiheit als höchstes demokratisches Gut unserer freien und liberalen Gesellschaft, muss dem Minister auch bei jenen Staatsbürgern und Staatsbürgerinnen am Herzen liegen, die sich nicht in Österreich befinden.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003