Hebammengremium gratuliert Rudolf Anschober zur Bestellung zum Sozial- und Gesundheitsminister

Wien (OTS) - Der Vorstand des Österreichischen Hebammengremiums (ÖHG) gratuliert Rudolf Anschober herzlich zur Bestellung zum Sozial- und Gesundheitsminister und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Präsidentin Petra Welskop: „Wir freuen uns besonders, dass das Regierungsprogramm im Bereich Gesundheit von einem besonderen Fokus auf das Thema Prävention spricht und auch die Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes als Ziel nennt. Hebammenarbeit ist zu einem großen Teil präventiv und wir freuen uns darauf, hier unsere Expertise einzubringen.“

Der Vorstand des ÖHG hofft, dass mit dem neuen Gesundheitsminister die Arbeiten am Mutter-Kind-Pass neu zu einem guten Abschluss kommen. Welskop: „Wir sehen uns im Gesundheitsbereich mit komplexen Herausforderungen konfrontiert und hoffen, dass sich in Zusammenarbeit mit dem neuen Minister gute Lösungen finden lassen werden.“

Das ÖHG ist die gesetzliche Standesvertretung aller rd. 2.400 in Österreich tätigen Hebammen, der in Krankenhäusern angestellten Hebammen ebenso wie der freiberuflich tätigen Hebammen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Hebammengremium
Elli Schlintl
PR-Beauftragte
+43 699 15050700
elli.schlintl@hebammen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HBG0001