3,3 Millionen sahen ORF-Berichterstattung zur Regierungsangelobung

Topwerte für „Bundesland heute“ und „Zeit im Bild“

Wien (OTS) - Die ORF-Berichterstattung mit zahlreichen Sondersendungen zur gestrigen (7. Jänner 2020) Angelobung der neuen Bundesregierung erreichte ein großes Publikum: Insgesamt 3,3 Millionen (weitester Seherkreis), das entspricht 44 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, waren zwischen der auf eine halbe Stunde verlängerten „ZIB“ um 9.00 Uhr und dem abschließenden „Runden Tisch“ um 22.45 Uhr via ORF 2 bzw. bei den Infosendungen in ORF 1 live dabei. Den Topwert schaffte „Bundesland heute“ mit 1,461 Millionen Zuseherinnen und Zusehern bei 57 Prozent Marktanteil, gefolgt von der „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr mit 1,345 Millionen (46 Prozent MA) und der „ZIB 2“ mit u. a. Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Studiogast mit 661.000 bei 26 Prozent.

Hohe Reichweiten erzielten auch die „ZIB spezial“ um 20.15 Uhr (635.000 bei 19 Prozent MA) und danach der „Report“ (535.000 bei 16 Prozent MA), während zeitgleich in ORF 1 der Landkrimi mit bis zu 822.000 Zuseherinnen und Zusehern sehr gut genutzt wurde. Info-Topwert gestern in ORF 1 für die „ZIB 20“ mit bis zu 351.000 Seherinnen und Sehern.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001