Die ersten Konzertveranstaltungen im neuen Jahr

Von Beethoven in Baden bis zu den Homöopathen in Staatz

St. Pölten (OTS/NLK) - Das erste Konzert des neuen Jahres ist am Mittwoch, 1. Jänner, bereits ab 0.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden angesetzt: Moderiert vom Intendanten der Badener Beethoven-Kunstwochen 2020, Otto Brusatti, bringen dabei unter dem Motto „Das allererste Beethovenkonzert“ Petar Klasan die „Mondscheinsonate“ und das Badener Klaviertrio das „Gassenhauertrio“ zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Im Stadttheater der Bühne Baden wiederum präsentiert Zelotes Edmund Toliver, begleitet vom Orchester der Bühne Baden unter Franz Josef Breznik, am Mittwoch, 1. Jänner, ab 16 und 20 Uhr Ausschnitte aus beliebten Opern und Musicals. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 1. Jänner, spielt das Waidhofner Kammerorchester unter der Leitung von Wolfgang Sobotka ab 19.30 Uhr im Schlosscenter Waidhofen an der Ybbs das zweite seiner beiden Neujahrskonzerte. Auf dem Programm stehen dabei bekannte Melodien der Gebrüder Strauß ebenso wie Werke von Franz von Suppé. Karten beim Bürgerservice Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511 und e-mail post@waidhofen.at; nähere Informationen unter
http://kammerorchester.waidhofen.at.

Am Mittwoch, 1. Jänner, ab 18 Uhr sowie am Montag, 6. Jänner, ab 11 und 16 Uhr macht das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Alfred Eschwé im Zuge seiner Silvester- und Neujahrskonzerte Station im Festspielhaus St. Pölten. Insgesamt stehen – mit Alfred Eschwé oder Lorenz C. Aichner am Pult – bis 26. Jänner zwischen Amstetten und Schwechat, Schleinbach und Wiener Neustadt 14 Aufführungen in Niederösterreich auf dem Programm. Zu hören sind dabei Werke von Johann und Josef Strauß, Franz von Suppé, Luigi Arditi, Edward Elgar, Ludwig van Beethoven, Gaetano Donizetti, Émile Waldteufel, Ferdinand Hérold, Emmerich Kálmán, Amadeo Vives und Carl Millöcker; Solistinnen sind die Sopranistinnen Maria Nazarova, Sooyeon Lee und Claudia Goebl. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und www.tonkuenstler.at.

„Amy Goes Bananas“ heißt es am Donnerstag, 2. Jänner, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten, wenn sich die neunköpfige Band den Songs von Amy Winehouse widmet. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Am Freitag, 3. Jänner, unternimmt das Ensemble klangmemory im VAZ St. Pölten den musikalischen Spaziergang „Mäuschen Max geht gern spazieren“; das Mitmachkonzert für Kinder bis sieben Jahre beginnt um 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Auf Schloss Thalheim wird am Samstag, 4. Jänner, mit einem Neujahrskonzert in das Jahr 2020 gestartet. Auf dem Programm stehen dabei ab 15.30 Uhr u. a. der Walzer „Gold & Silber“ von Franz Lehár, „Grüß mir mein Wien“ von Emmerich Kálmán und die Ouvertüre aus „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß. Guido Mancusi leitet das Wiener Opernballorchester, es singen die Sopranistin Bibiana Nwobilo und der Tenor Stephen Chaundy. Nähere Informationen und Karten unter 0664/646 43 03, e-mail karten@schlossthalheimclassic.at und www.schlossthalheimclassic.at.

Am Sonntag, 5. Jänner, präsentiert Maya Hakvoort, begleitet von der Wiener Strauß Company, ab 17 Uhr im Rahmen des Tullnerfelder Neujahrskonzerts im Berghotel Tulbingerkogel sowohl klassische Lieder als auch bekannte Musical-Songs. Nähere Informationen und Karten unter 0699/11 72 32 48, e-mail mvm@donaukultur.com und www.donaukultur.com bzw. 02273/7391, e-mail hotel@tulbingerkogel.at und www.tulbingerkogel.at.

Ebenfalls am Sonntag, 5. Jänner, wird mit einem Neujahrskonzert der Trachtenmusikkapelle Reinsberg und des Chors Inwendig woarm das neue Kulturhaus „Musium“ in Reinsberg feierlich eröffnet. Beginn ist um 19.30 Uhr; Eintritt: freiwillige Spende. Nähere Informationen beim Kulturdorf Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und www.kulturdorf.reinsberg.at.

Am Montag, 6. Jänner, gibt die Stadtkapelle Mistelbach unter der musikalischen Leitung von Karl Bergauer im Stadtsaal Mistelbach ihr Neujahrskonzert; Beginn ist um 15 Uhr. Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130 und e-mail buergerservice@mistelbach.at; nähere Informationen unter e-mail info@sk-mistelbach.at und www.sk-mistelbach.at.

Schließlich startet am Dienstag, 7. Jänner, das neue Kulturjahr im Schlosskeller Staatz: Die ersten Gäste sind Meister Grössing & seine Homöopathen, die ab 19.30 Uhr unter dem Motto „Mit Leib und Söh a Weinviertler“ neben Liedern von Dr. Kurt Ostbahn auch ihre aktuelle CD „Heilende Wirkung“ zu Gehör bringen. Nähere Informationen und Karten beim Kulturzentrum Staatz unter 02524/2212-13, e-mail kulturzentrum.staatz@gmail.com und www.staatz.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009