ASFINAG: Anpassung einiger Tarife für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auf den Streckenmautrouten ab 1. Jänner 2020

Anpassung für Einzelkarten erfolgt auf Basis des harmonisierten Verbrauchspreisindex

Wien (OTS) - Mit 1. Jänner 2020 erfolgt bei einigen Tarifen für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auf den Streckenmautrouten der ASFINAG eine inflationsbedingte Anpassung. Die Anpassung der Tarife erfolgt auf Basis des harmonisierten Verbaucherpreisindex der letzten Jahre.

Das bedeutet, dass einige Jahreskarten, Monatskarten sowie Anrainerkarten bzw. Einzeltarife ab Jänner 2020 angepasst werden.

Neue Preise in der Übersicht:

Jahreskarte A 10 Tauern Autobahn Euro 113,50.-

Jahreskarte A 9 Pyhrn Autobahn, A 13 Brenner

Autobahn und S 16 Arlberg Schnellstraße Euro 108.-

Jahreskarte Pendler A 9 Pyhrn Autobahn,

A 13 Brenner Autobahn, A 10 Tauern Autobahn

und S 16 Arlberg Schnellstraße Euro 43.-

Anrainerkarte, Monatskarte sowie Jahreskarte

für behinderte Lenkerinnen und Lenker für

A 13 Brenner Autobahn Euro 43.-

Einzelkarten:

A 9 (Abschnitt Gleinalm) Euro 9,50.-

A 11 (Rosenbach) - Gesamtstrecke Euro 7,50.-

A 11 (Rosenbach) – 14-Fahrten-Monatskarte Euro 33,60.-

A10 (St. Michael) – Kurzstrecke Euro 6,50.-

A 10 (St. Michael) – Gesamtstrecke Euro 12,50.-

A 13 (Schönberg) – Gesamtstrecke Euro 10.-

A 13 (Teilstrecke Matrei-Brennerpaß) Euro 5.-

S 16 (St. Jakob) - Gesamtstrecke Euro 10,50.-


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002