Sportartikel zählen zu den Top Weihnachtsgeschenken

Der Sportfachhandelsverband verzeichnet mit seinen 235 Händlern im Weihnachtsgeschäft eine Umsatzsteigerung von rund vier Prozent zum Vorjahr.

  • Trotz des warmen Starts in den Winter ist die Schneelage nun, nach den heftigen Schneefällen im Westen und Süden Österreichs, in den Bergen ideal. Das macht nicht nur Lust auf Wintersport sondern führt auch dazu, dass vermehrt Sportartikel unter dem Tannenbaum lagen. Unsere Händler freuen sich, verglichen mit dem Vorjahr, über ein Plus von vier Prozent
    Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000
    1/2
  • Die wahre Arbeit unserer Händler fängt jedoch erst nach Weihnachten an. Jetzt kommt die Zeit der Umtäusche und Gutscheineinlösungen. Besonders bei jenen Umtäuschen, bei denen zuvor das Falsche gewählt wurde, ist top Beratung und erstklassiger Service gefragt.“ 
    Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000
    2/2

Ohlsdorf (OTS) - Geschenke rund um den Wintersport brachten beim Weihnachtsfest auch heuer wieder zahlreiche Augen zum Leuchten. Daraus resultierend konnte die Sportfachhandelsgesellschaft SPORT 2000, im Vergleich zum Vorjahr, wieder an Umsatz zulegen „Trotz des warmen Starts in den Winter ist die Schneelage nun, nach den heftigen Schneefällen im Westen und Süden Österreichs, in den Bergen ideal. Das macht nicht nur Lust auf Wintersport sondern führt auch dazu, dass vermehrt Sportartikel unter dem Tannenbaum lagen. Unsere Händler freuen sich, verglichen mit dem Vorjahr, über ein Plus von vier Prozent“, zieht Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000, Bilanz über das aktuelle Weihnachtsgeschäft und ergänzt: „Die wahre Arbeit unserer Händler fängt jedoch erst nach Weihnachten an. Jetzt kommt die Zeit der Umtäusche und Gutscheineinlösungen. Besonders bei jenen Umtäuschen, bei denen zuvor das Falsche gewählt wurde, ist top Beratung und erstklassiger Service gefragt.“

Die Presseaussendung und weitere Bilder in digitaler Form finden Sie zudem in unserem Mediaroom:

http://www.impulskommunikation.at/DE/media-room

Rückfragen & Kontakt:

Impuls Public Relations | Irina Haas
irina@impulskommunikation.at
Tel. +43 732/234940 | Mobil: +43 676/95 05 311

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SP20001