3. Bezirk: Silvestergalas und Neujahrskonzerte im L.E.O.

Wien (OTS/RK) - In der Bühne „Letztes erfreuliches Operntheater“ (3., Ungargasse 18) veranstaltet der „Verein zur Erforschung und Förderung des musiktheatralischen Ausdrucks“ 2 prächtige Silvestergalas (Dienstag, 31. Dezember, um 18.00 Uhr und um 22 Uhr) sowie 2 beschwingte Neujahrskonzerte (Samstag, 4. Jänner, ab 19.30 Uhr, und Montag, 6. Jänner, ab 19.30 Uhr). Über das jeweilige Musik-Programm, die Mitwirkenden, die Kartenpreise, die Bewirtung des Publikums und andere Details informiert der Prinzipal, Stefan Fleischhacker, unter der Rufnummer 0680/335 47 32 und per E-Mail: info@theaterleo.at.

„Wien Kultur“, der Bezirk und weitere Partner unterstützen das „Letzte erfreuliche Operntheater (L.E.O.)“. Die Theaterleitung sagt zu den 2 Silvestergalas unmissverständlich: „Das muss man erlebt haben!“. Am Dienstag, 31. Dezember, gelangen ab 18.00 Uhr und ab 22.00 Uhr Höhepunkte aus beliebten L.E.O.-Produktionen zur Aufführung. Karten für den 18.00 Uhr-Termin kosten 80 Euro (Einlass: ab 17.15 Uhr) und für die 22.00 Uhr-Vorstellung sind 100 Euro zu entrichten (Einlass: 21.15 Uhr). Neben melodischen Darbietungen von Annette Fischer, Jasmin Bilek, Maria Lapteva und Michi Eisterer (Rosetta Rosar) darf sich die Zuhörerschaft laut Auskunft der L.E.O.-Direktion auf ein „köstliches Buffet“ mitsamt „Prosecco in Strömen“ freuen. Karten-Reservierung via E-Mail: karten@theaterleo.at.

Bei den schwungvollen Neujahrskonzerten am Samstag, 4. Jänner, ab 19.30 Uhr, sowie am Montag, 6. Jänner, ab 19.30 Uhr, machen Elena Schreiber, Robert Kolar plus Domenica Radlmaier mit. Die 3 Künstler servieren den geneigten Besucherinnen und Besuchern eine fein arrangierte Melange aus Schlager, Oper und Kabarett. Kartenpreise: 35 Euro (Loge, Reihe 1 und 2), 30 Euro (Reihe 3 und 4) und 25 Euro (Reihe 5 bis 7). Ermäßigung für Studierende bis 30 Jahre (mit Ausweis): 15 Euro. Zu hören sind Auszüge aus alten, derzeitigen und künftigen Programmen. Einen guten Trunk gibt es obendrein und viel gute Laune noch dazu. Informationen über die Neujahrskonzerte im Internet: www.theaterleo.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003