US-Bundesstaat Indiana wird im April 2020 internationale Wirtschaftskonferenz ausrichten

Indianapolis (ots/PRNewswire) - Der Handelsminister für den Bundesstaat Indiana, Jim Schellinger, und die Indiana Economic Development Corporation (IEDC) werden im kommenden Frühjahr den ersten Indiana Global Economic Summit in Indianapolis veranstalten.. Der vom 26. - 28. April 2020 stattfindende Gipfel wird Partner für wirtschaftliche Entwicklung, Wirtschaftsführer und Regierungsbeamte aus der gesamten Welt zusammenbringen, um die Zusammenarbeit zu fördern und Gespräche über die Zukunft der globalen Wirtschaft zu beschleunigen.

"Wir in Indiana sind täglich bemüht, ein erstklassiges Geschäftsklima zu schaffen, das das Wachstum fördert, die Zusammenarbeit unterstützt und Innovationen vorantreibt", erklärt Eric J. Holcomb, Gouverneur des Bundesstaates Indiana. "Und es ist diese Zusammenarbeit, durch die "Hoosiers" lebensverändernde und lebensrettende Lösungen bei den in Indiana ansässigen globalen Unternehmen, Start-ups und renommierten Universitäten entwickeln. Indiana ist einzigartig positioniert, eine führende Rolle in der digitalen Wirtschaft des 21. Jahrhunderts einzunehmen, und wir freuen uns darauf, Partner hier im Herzen des Mittleren Westens willkommen zu heißen, um auf dieser Dynamik aufzubauen und wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen voranzutreiben, die lebenslang Bestand haben".

Der Gipfel wird Gespräche zu wachstumsstarken Sektoren wie fortgeschrittene Fertigung, Verteidigung und Cybersicherheit, Life Sciences, Agbiosciences, Luft- und Raumfahrt und IT sowie verwandte Themen wie Arbeitskräfte, Konnektivität und Standortqualität initiieren, wobei die Referenten die Themenkreise Best Practices, neue Innovationen und wirtschaftliche Erkenntnisse besonders hervorheben werden. Die Arbeitssitzungen der Konferenz konzentrieren sich auf universelle Themen, die Auswirkungen auf Gemeinschaften auf der ganzen Welt haben, wie z. B. globale Nahrungsmittelversorgung, Cybersicherheit im digitalen Zeitalter, Nachhaltigkeit, Energiespeicherlösungen, die Erforschung des Weltraums und technologiebedingte Geschäftsunterbrechung.

"Die Welt heute ist so vernetzt wie niemals zuvor", sagt Jim Schellinger, Handelsminister für den Bundesstaat Indiana. "Die Chancen und Herausforderungen, denen wir uns in einer sich schnell entwickelnden Wirtschaft gegenübersehen, betreffen uns alle gleichermaßen, und wir sind in der spannenden Position, voneinander lernen zu können, um gemeinsam Industrie, Innovation, Arbeitskräfte, Konnektivität und Lebensqualität voranzutreiben. Wir als Bundesstaat haben uns verpflichtet, sicherzustellen, dass unser Staat ein erstklassiges, globales Zentrum für Talente und Unternehmen ist, und dieser Gipfel ist eine spannende Möglichkeit, die Welt hier in Indiana zu versammeln und uns mit unseren Menschen und Communities zu präsentieren, die Indiana zum idealen Ort für Leben, Arbeit und Freizeit machen".

Die IEDC erwartet zwischen 600 und 800 Teilnehmer aus den USA und der ganzen Welt, darunter Gäste, die globale Wirtschaftsführer repräsentieren, Partner der wirtschaftlichen Entwicklung in den Bereichen Bildung und Arbeitskräfte, Industrie, Innovation und internationales Engagement, sowie gemeinnützige, staatliche, universitäre und kulturelle Organisationen, internationale Delegationen von Regierungs- und Industrieführern, und Unternehmer und Innovatoren. Das Konferenzprogramm wird im Indiana Convention Center und dem zentral in den Innenstadt gelegenen Westin Indianapolis stattfinden, und die Teilnehmer haben die Gelegenheit, bei abendlichen Empfängen den Indianapolis Motor Speedway und das Indiana State Museum zu besuchen.

Zusätzliche Informationen, einschließlich Informationen zur Registrierung, finden Sie unter www.indianaglobalsummit.com. Neuigkeiten zum Programm, zu den Referenten und zu angeschlossenen Veranstaltungen werden in den kommenden Wochen und Monaten bekannt gegeben.

In Indiana sind 1.030 in ausländischem Besitz befindliche Unternehmen sowie zahlreiche Konzerne, Kleinunternehmen und Start-ups wie Allison Transmission, Berry Global, Cummins, Eli Lilly, Hillenbrand und Zimmer Biomet zu Hause, die international tätig sind oder globale Märkte bedienen. Indiana strebt zudem eine Verbesserung der globalen Konnektivität an und hat 20 Millionen USD zur Unterstützung neuer internationaler Routen bereitgestellt.

Foto - ht tps://mma.prnewswire.com/media/1057862/IGES_SocialHeaders_fbEvent.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Erin Sweitzer
media@indianaglobalsummit.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0016