Mitreden und Mitgestalten erwünscht: Neuer Förderschwerpunkt für Teilhabe und Partizipation in Wien

Wien (OTS) - Im Wiener Gemeinderat wurde am Donnerstag ein neuer Förderschwerpunkt für Projekte im Bereich Integration beschlossen. „Integration ist Teilhabe an allen gesellschaftlichen Bereichen. Ich möchte alle in Wien lebenden Menschen darin bestärken, sich einzubringen und sich zu beteiligen. Aus diesem Grund fördert die Stadt Wien im nächsten Jahr Projekte, die Teilhabe und Partizipation fördern“, sagt Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Mehr Teilhabe für Menschen mit Migrationserfahrung

Im nächsten Jahr stehen für Vereine, Organisationen und Initiativen Fördermittel in der Höhe von insgesamt 120.000 Euro zur Verfügung. Gefördert werden Projekte mit bis zu 5.000 Euro, die Mitbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Migrationserfahrung in unterschiedlichen Lebensbereichen im Blick haben. „Das kann die Beteiligung im Elternverein genauso sein, wie die Förderung von betrieblicher Mitbestimmung oder Angebote, die auf den Einstieg in eine Ausbildung oder einen Beruf vorbereiten. Die Projekte sollen Menschen mit Migrationserfahrung eine Brücke bauen und ihre Teilhabe an zentralen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens steigern“, so Czernohorszky.

Weitere Informationen zu Förderschwerpunkt Teilhabe und Partizipation finden Sie unter https://bit.ly/2Z6HHxg (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011