Wölbitsch/Olischar zu Ludwig: Konkrete Ergebnisse statt Lippenbekenntnisse zum Weltkulturerbe gefordert

ÖVP-Absetzungsantrag: Baureifgestaltung von der Tagesordnung nehmen – Rot-Grüne Planierraupe muss gestoppt werden

Wien (OTS) - „Die Nachdenkpause zum Heumarkt-Projekt darf keine Pause vom Nachdenken sein“, erklären Stadtrat Markus Wölbitsch und Klubobfrau Elisabeth Olischar nach der heutigen Fragestunde im Gemeinderat. „Genauso fühlt es sich aber an. Bürgermeister Michael Ludwig hat in der heutigen Fragestunde einmal mehr um den heißen Brei herumgeredet, aber keine konkreten Antworten geliefert. Nach wie vor ist der Verhandlungsstand mit dem Projektwerber um das Heumarkt-Projekt ungewiss und damit die Zukunft des Weltkulturerbes ungeklärt“, so Olischar. „Statt oberflächlichen Lippenbekenntnissen zum Weltkulturerbe braucht es endlich konkrete Verhandlungsergebnisse. Wird der Turm nun reduziert oder nicht? Die Zeit läuft! Die rot-grüne Planierraupe wird mit der Baureifgestaltung bereits in Stellung gebracht, ohne zu wissen, wie das Projekt nun tatsächlich gestaltet wird“, so die ÖVP-Klubobfrau.

„Wenn Bürgermeister Ludwig das Weltkulturerbe tatsächlich erhalten will, muss Rot-Grün endlich vom Nachdenken ins Tun kommen und in effektive Verhandlungen mit dem Projektwerber treten“, betont Markus Wölbitsch. Es sei absolut inakzeptabel, dass Rot-Grün im Hintergrund still und heimlich an der Realisierung eines weltkulturerbe-untauglichen Heumarkt-Projekts arbeite. „Das führt die ausgerufene Nachdenkpause ad absurdum und belastet massiv die Verhandlungen mit ICOMOS und UNESO.“ Deshalb müsse der für heute geplante Beschluss der Baureifgestaltung auch von der Tagesordnung fliegen. „Die angebliche Nachdenkpause darf nicht mit dem Baustart eines unveränderten Projektes enden. Das werden wir auch im morgigen Sondergemeinderat zum Weltkulturerbe klar zum Ausdruck bringen, wo sich die Verantwortlichen der Diskussion stellen müssen“, so Wölbitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001