ARBÖ: Ferienbeginn und 4. Einkaufssamstag bringen lange Wartezeiten für die Autofahrer!

Der Ansturm auf die Geschäfte, die Weihnachtsmärkte und ab Freitagnachmittag auch auf die Skigebiete bringen zahlreiche Staus!

Wien (OTS) - Laut Kalender kommt zwar das letzte Wochenende vor Weihnachten auf uns zu, die teils zweistelligen milden Außentemperaturen lassen jedoch eher einen Frühlingsbeginn vermuten. Tatsächlich beginnt jedoch dieses Wochenende erst mal der Winter.

Traditionell starten auch am Freitag schon zahlreiche Schüler und Lehrer in die langersehnten Weihnachtsferien. So verabschiedet man die Schulzeit im alten Jahrzehnt in Teilen der Niederlande, in Deutschland und auch schon in ganz Österreich.

Viele Familien werden deshalb bereits dieses Wochenende schon in Richtung Skipiste unterwegs sein. Andere wiederrum müssen noch die letzten Weihnachtsgeschenke vor dem großen Fest besorgen, weshalb mit großem Andrang auf die Einkaufszentren zu rechnen ist. Am 4. Einkaufssamstag wird der Andrang seinen Höhepunkt finden und die Nerven der Autofahrer extrem strapazieren. Alle Lenker, welche in Richtung Shoppingcenter unterwegs sind, müssen sich auf eine langwierige Parkplatzsuche, lange Kassenschlangen und überfüllte Lokale einstellen. Auch am vielleicht anschließenden Weg zum nächsten Adventmarkt müssen die Autofahrer ähnliche Hürden bewältigen um schlussendlich ein warmes Punschhäferl in den Händen halten zu können.

Der ARBÖ Informationsdienst prognostiziert längere Wartezeiten am Freitagnachmittag und am Wochenende auf den folgenden Strecken:

  • A23 Südosttangente, im gesamten Verlauf in beide Richtungen
  • A2 Südautobahn, auf Höhe der Abfahrt SCS und im Raum Graz
  • A1 Westautobahn, im Raum Salzburg Stadt und Linz
  • A12 Inntalautobahn, im Großraum Innsbruck
  • im städtischen Bereich rund um alle Einkaufscenter und Einkaufsstraßen

"Die Anreise, sowohl zu den Einkaufsstraßen, als auch zu den Adventmärkten, treten Sie am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Vermeiden Sie auch das Fahren zu den Stoßzeiten kurz vor Ladenöffnung und -schließung. Rechnen Sie mit starkem Verkehrsaufkommen und Wartezeiten rund um die Shoppingcenter und planen Sie auch bei den Stadtausfahrten unbedingt mehr Zeit ein. Ein ähnliches Bild wird sich auch rund um die bereits geöffneten Skigebiete zeigen. Für längere Reisen empfehlen wir ausreichend Proviant an Board, sprich im Fahrzeug, Spiele als Zeitvertreiber für die Kleinsten und einen vollen Tank", weiß ARBÖ Verkehrsexperte Jürgen Fraberger.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001