Margareten: Ende der Schau „Werner Sramek Malerei“

Wien (OTS/RK) - Ausdrucksstarke moderne Gemälde präsentiert der im 5. Bezirk ansässige Künstler Werner Sramek seit Anfang Dezember in der bestens besuchten Ausstellung „Werner Sramek Malerei“ im Bezirksmuseum Margareten (5., Schönbrunner Straße 54). Das Ende dieser Bilder-Schau naht: Nur mehr am Donnerstag, 19. Dezember, sind die Werke des „Malers, Designers, Künstlers, Reisenden und Genießers“ zu besichtigen. In seinen abstrahierten Arbeiten mit hoher farblicher Wirkungskraft rückt Sramek das Essentielle der einzelnen Motive eindrucksvoll in den Vordergrund. Geöffnet ist das Museum am letzten Tag der Ausstellung in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr. Traditionell ist der Eintritt frei. Fragen wegen der sehenswerten Personale beantwortet der Kreative per E-Mail: ws@sramekgrafik.at. Der ehrenamtliche Leiter des Bezirksmuseums Margareten, Heinrich Spitznagl, ist unter der Rufnummer 4000/05 127 und per E-Mail erreichbar: bm1050@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002